Kalbsburger mit Aprikosen Chutney

in Kooperation - WERBUNG mit Werbe-/Provision-Links*

Kalbsburger mit Aprikosen Chutney

Habt ihr schon mal einen Kalbsburger probiert? Wenn nicht, solltet ihr ihn unbedingt mal ausprobieren! Die Kombination aus herzhaftem Hüttenkäse und fruchtigem Aprikosen Chutney passt perfekt dazu.
Übrigens eine kleine Premiere gab es für mich heute bei den Burger Buns, aber lest selbst 😉

Kalbsburger mit Aprikosen-Chutney

Kann nicht nur Steaks…

Die Steak-Zone des Flammkraft Block D kann natürlich nicht nur Steaks grillen, sondern auch Burger. Die knapp 900 Grad verpassen dem Burger einfach eine geniale Kruste. Damit die Burger noch die richtige Kerntemperatur bekommen, lasse ich den Brenner eingeschaltet und lege das Fleisch für gute 5 Minuten in den indirekten Bereich.
Für den Burger habe ich die Brioche Buns von Edeka genommen, nachdem ich schon mehrfach positives darüber gehört habe, musste ich mir die Buns auch mal kaufen. Natürlich kann man die Supermarkt Brötchen nicht mit frischen, selbstgebackenen Brioche Buns (Rezept) vergleichen, aber wenn es mal schnell gehen muss, warum nicht. Die Buns könnt ihr bei Edeka oder Marktkauf im 4er Pack für 1,49 Euro kaufen.
Die Burger Patties gibt es übrigens im Online-Shop Kreutzers.eu, neben den Kalbsburgern gibt es dort auch verschiedene andere Patties wie z.B. vom Deutschen Wagyu Rind oder aber auch Patties aus Entenfleisch.

Kalbsburger mit Aprikosen-Chutney

Kalbsburger mit Aprikosen Chutney



Fruchtiges Aprikosen-Chutney

Zutaten

  • Kalbsburger von Kreutzers.eu
  • Brioche Buns (Rezept)
  • 100g Hüttenkäse
  • 250g Aprikosen frisch
  • 150g Aprikosen Trocken
  • 2-3 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl
  • Apfelessig
  • Rosa Pfeffer
  • grüner Salat
  • Zucker, Salz

Zubereitung

  1. Für das Chutney die Aprikosen, Schalotten und die Knoblauchzehe klein schneiden. In einem Topf mit etwas Olivenöl und Zucker die Zutaten andünsten und mit dem Apfelessig ablöschen. Auf kleiner Stufe das Chutney einköcheln lassen und ggf. hin und wieder etwas Wasser dazugeben. Mit dem rosa Pfeffer und Salz abschmecken.
  2. Solltet ihr auch mal die Edeka Buns verwenden, empfehle ich diese kurz im Backofen bei 180 Grad zu erwärmen und anschließend aufzuschneiden. Die Schnittseiten dann noch mal kurz angrillen. Wenn ihr eure Buns lieber selbst backen wollt, empfehle ich euch mein Rezept für fluffige Brioche Buns.
  3. Die Steak-Zone des Flammkrafts habe ich voll aufgedreht und für ein paar Minuten aufheizen lassen, bevor ich das Burger Patty von beiden Seiten für 60 Sekunden gegrillt habe. Anschließend habe ich das Fleisch für gute 5 Minuten in den indirekten Bereich gelegt. Die Steak-Zone bleibt dabei eingeschaltet. Auf einem Kugelgrill richtet ihr euch einfach eine direkte und indirekte Zone ein. Der Burger wird erst direkt gegrillt und anschließend indirekt gar gezogen.
  4. Den Burger habe ich dann in folgender Reihenfolge zusammengebaut: Bun - Salat - Hüttenkäse - Kalbs Patty - Aprikosen Chutney - Bun.

    Viel Spaß beim nachmachen und guten Appetit 🙂

    Kalbsburger von Kreutzers.eu

 

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Link klickst und über Amazon etwas einkaufst, erhalte ich eine Provision. Der Preis verändert sich für dich dadurch natürlich nicht.

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.