Leckeres Kalbsfilet Wellington vom Gasgrill

in Kooperation - WERBUNG mit Werbe-/Provision-Links*

Kalbsfilet im Blätterteigmantel

Es gibt, wie bereits angekündigt, das nächste Rezept mit Kalbfleisch, besser gesagt mit Kalbsfilet. Meine bisherigen Rezepte mit Kalbshüfte und Kalbskotelett gibt es auf meinem Blog. Das sehr zarte Kalbfleisch hat es mir richtig angetan und als nächstes wird es den Klassiker schlechthin geben, Wiener Schnitzel! Dazu aber demnächst mehr, heute geht es erstmal um meine Interpretation eines anderen Klassikers.
Bevor ich aber mit dem Rezept starte, möchte ich euch noch mal einige Informationen zum Thema Kalbfleisch an die Hand geben. Angefangen mit den beiden wichtigsten Punkten bei der Zubereitung: Nehmt das Fleisch erst eine halbe Stunde vorher raus und würzt oder salzt es nicht vorher.
Was mir persönlich immer sehr wichtig beim Thema Fleisch ist, ist die Herkunft. Das Kalbfleisch aus diesem Beitrag kommt aus unserem Nachbarland, den Niederlanden. Dort ist der Weltmarktführer VanDrie ansässig, der nicht nur das Futter für die Aufzucht der Kälber selbst herstellt, sondern auch ein spezielles Qualitätssicherungssystem eingeführt hat. Das sogenannte “Safety Guard” System garantiert artgerechte Tierhaltung, kontrollierte Produktion und eine lückenlose Rückverfolgbarkeit.
Kalbsfilet Wellington vom Gasgrill

Kalbsfilet Wellington vom Gasgrill

Gemüsefüllung statt klassischer Champignon Farce

Das klassische Filet Wellington besteht eigentlich aus Rinderfilet und einer Füllung aus Champignons. Da ich selbst überhaupt kein Fan von Pilzen bin, musste eine Alternative her. Ich habe mir daher für das Kalbsfilet Wellington eine einfache Gemüsefüllung überlegt.
Diese besteht im Prinzip aus Suppengrün, das in der Küchenmaschine fein gehackt und anschließend ganz leicht angebraten wird. Das Anbraten erfolgt bei niedriger Hitze, damit die Flüssigkeit aus dem Gemüse verdampfen kann und die Konsistenz weniger flüssig ist.
Das ungewürzte Kalbsfilet wird von allen Seiten scharf angebraten, bevor es seinen Platz im Blätterteig einnimmt. Im indirekten Bereich wird es dann anschließend bis zur gewünschten Kerntemperatur gegrillt. Wer auf Nummer Sicher gehen will, sollte in jedem Fall das Fleisch mit einem Thermometer verkabeln.
Mir hat die Variante mit dem Kalbfleisch und der Gemüsefüllung sehr gut geschmeckt. Es ist eine echte Alternative zum klassischen Filet Wellington, das solltet ihr unbedingt einmal ausprobieren. Viel Spaß dabei und guten Appetit!
Das Kalbsfilet wird erst scharf angebraten

Das Kalbsfilet wird erst von allen Seiten scharf angebraten…

...danach wird das Kalbsfilet vom Blätterteig umhüllt

…danach wird das Kalbsfilet vom Blätterteig umhüllt

Die Füllung besteht aus Gemüse

Die Füllung besteht aus Gemüse

Das Filet wurde in Blätterteig gehüllt

Leckeres Kalbsfilet Wellington

Heute gibt es ein saftiges Kalbsfilet im Blätterteigmantel mit einer leckeren Gemüsefüllung
Vorbereitungszeit30 Minuten
Zubereitungszeit1 Stunde
Portionen4 Personen

Zutaten

Anleitungen

  • Im ersten Schritt wird das Suppengrün geputzt und in der Küchenmaschine zerkleinert. Anschließend die Füllung in der Pfanne leicht dünsten bis die Flüssigkeit verdampft ist und die Konsistenz nicht zu flüssig ist. Währenddessen mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Der Grill wird für eine direkte und eine indirekte Zone vorbereitet. In der direkten Zone wird das Kalbsfilet zuerst von allen Seiten scharf angegrillt und danach zur Seite gelegt.
  • Den Blätterteig ausrollen, mit Bacon auslegen und anschließend die Gemüsefüllung auf dem Bacon verteilen. Am Rand jeweils ca. 2-3 Zentimeter frei lassen. Zu guter Letzt das Kalbsfilet in die Mitte legen und mit dem Blätterteig umschließen. Dazu das Eigelb mit einem Pinsel auf dem Blätterteig verteilen, damit der Teig sich besser verschließen lässt. Das Fleisch sollte komplett vom Blätterteig umschlossen sein.
  • Das Kalbsfilet im Blätterteig wird nun auf eine Schale gelegt und in die indirekte Zone des Grills gestellt. Die Temperatur im Grill sollte ca. 180 bis 200 Grad betragen. Zur Sicherheit wird das Fleisch noch mit einem Thermometer verbunden und der Deckel des Grills geschlossen.
  • Sobald das Kalbsfilet im Kern eine Temperatur von ca. 54 bis 56 Grad hat, wird es vom Grill genommen und darf anschließend noch einige Minuten ruhen. Nach der Ruhephase wird es in Scheiben geschnitten und serviert.
Rezept drucken

 

Meine Verlinkungen in den Beiträgen erhalten sogenannte Provision-Links, wenn du auf so einen Link klickst und z.B. über Amazon etwas einkaufst, erhalte ich eine Provision. Der Preis verändert sich für dich dadurch natürlich nicht.

Der Beitrag gefällt Dir? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.