Review: The Bird Barbecue Berlin – Texas BBQ

in Kooperation - WERBUNG mit Werbe-/Provision-Links*

Wo gibt es eigentlich American BBQ? Im Bird Barbecue!

Bird Barbecue in Berlin ist auf meinem Blog kein neues Gesicht, bereits vor ein paar Jahren habe ich in meinem Berlin BBQ Guide über das BBQ Restaurant berichtet. Da mittlerweile meine Verbindung zum Bird Barbecue doch intensiver geworden ist, widme ich dem wohl besten Texas BBQ Laden in Berlin ein eigenes Review.
Gutes BBQ in Deutschland ist meiner Meinung nach absolute Mangelware, ich bin zwar nicht in ganz Deutschland unterwegs aber in großen Teilen der Republik und habe bisher kein besseres Smokehouse gefunden. Was genau alles im Bird Barbecue gibt und was es so besonders macht, erfahrt ihr in diesem Food & Travel Beitrag.

Authentisches Texas BBQ aus Berlin

Michael der Pitmaster im Bird Barbecue hat sich auf das typische Texas BBQ spezialisiert. In Texas dominiert das Rindfleisch im Smoker, saftiges Beef Brisket (Rinderbrust) oder aber auch gigantische Beef Ribs werden dort in den riesigen Smokern Tag für Tag zubereitet. Speziell beim Rindfleisch wird auf sehr hohe Qualität wert gelegt, in der Regel kommen nur Creekstone US Beef Briskets auf den Smoker. Eine deutsche Rinderbrust würde nie die Qualität und den Geschmack bringen.
Das BBQ dort ist weniger süß als in den Südstaaten, auf klassische BBQ Sauce wird zwar nicht komplett verzichtet, aber eigentlich isst man das Fleisch pur. Gewürzt wird in der Regel nur mit “Salt & Pepper” eine ganz einfache aber effektive Mischung. Mittlerweile nutze ich für Beef Ribs und Brisket ebenfalls nur Salz und Pfeffer.
Dazu gibt es in der Regel leckere Sides und selbstgemachte Würste. Neben dem super leckeren Beef Brisket sind eben diese “Homemade Sausages” ein guter Grund das Lokal im Prenzlauer Berg zu besuchen. Nicht nur in Texas sind gesmokte Würste auf dem Vormarsch auch im Bird gibt es immer wieder neue Kreationen.

Nicht nur das Fleisch und die Beilagen machen authentisches BBQ aus, auch die ganze Art und Weise des Restaurants. So bestellt man nicht am Tisch, sondern direkt am Tresen des Pitmasters Michael. So kann man für sich und seine Freunde ganz einfach eine eigene BBQ Plate zusammenstelle, dabei wird das Fleisch nach Gewicht abgerechnet.
Die Zubereitung ist ebenfalls sehr dem texanischen Vorbild angelehnt, fast schon logisch, oder? Im Bird Barbecue wird zwar (aktuell) nicht gesmokt, aber vor den Toren der Stadt stehen riesige Smoker, auf denen nur mit Eichenholz geräuchert wird. Vor einiger Zeit konnte ich mir selbst ein Bild davonmachen und war absolut begeistert. Hier wird ganz traditionell und authentisch gekocht wie man es aus diversen Texas BBQ Reportagen kennt.
Wer hier einen Elektro-, Gas- oder Pellet-Smoker sucht, sucht ihn vergebens. Es ist und bleibt echte Handarbeit, Tag für Tag. Respekt!

Was muss ich unbedingt probieren und was nicht?!

Das ist eine sehr gute Frage, der aufmerksame Leser wird zwischen den Zeilen schon gelesen haben, dass ich das Beef Brisket und die selbstgemachten Würste bevorzuge. Es gibt aber auch sonst noch viele leckere Sachen die man im Bird Barbecue unbedingt probiert haben sollte.
Fangen wir erstmal mit den Dingen an, die man aus meiner Sicht vernachlässigen kann. Pulled Pork und die klassischen Baby Back Ribs kommen super selten auf den Teller. Das liegt nicht daran das es mir nicht schmeckt, aber beides reizt mich einfach nicht so sehr. Liegt vermutlich daran das Brisket mir besser schmeckt.
Wo wir beim Thema Brisket sind, es gibt einmal den “Fatty” und einmal den “Lean” Part (Point und Flat) beim Brisket, ich empfehle euch beides zu probieren. Den meisten schmecken die Slices aus dem Point am besten, sie sind einfach richtig saftig und mega zart.
In der Regel gibt es jeden Tag Brisket, nur an Montagen gibt es entweder “Specials” oder gesmokte Burger. Wer auf Nummer Sicher gehen möchte, checkt vorher einfach die Instagram Story oder schickt eine kurze Nachricht. Ebenfalls gibt es jeden (bis auf Montag) die Mega leckeren Würste, hier gibt es immer wieder unterschiedliche Varianten. Also meine Favoriten gibt es quasi fast immer!
Was ich euch aber ebenfalls empfehlen kann sind die immer wieder wechselnden Fleischsorten, so gibt es auch mal Turkey, Pulled Lamb oder Pastrami. Der Dienstag hat sich in den letzten Monaten als “Taco Tuesday” etabliert. An diesem Tag gibt es Tacos in diversen Varianten mit jeder Menge Koriander, Limette und Mais-Tortillas. Auch an diesem Tag ändert sich die Fleischauswahl immer mal wieder.

An manchen Tagen könnt ihr richtig Glück haben und es gibt auch mal “exotische” Sachen wie zum Beispiel Rinderzunge, Beef-Cheeks oder auch Wagyu Beef Belly. Also hin und wieder wird einfach mal was ausprobiert und ihr habt dann die Chance davon etwas zu ergattern. Ich hatte ja gesagt das ich normale Baby Back Ribs nicht bestelle, eine Ausnahme sind jedoch die Asian Sticky Ribs, die es mittlerweile auch auf meinen Blog (zum Rezept) geschafft haben.
Solltet ihr einen Besuch am Wochenende (Freitag/Samstag) anstreben gibt es auch die heißbegehrten Beef Ribs, allerdings sind die beiden Tage auch generell sehr gut besucht. Also entweder früh vor Ort sein oder aber einen Tisch reservieren. Umso später der Abend umso größer ist allerdings die Chance das es heißt “Sold out”. Denn auch wie in Texas üblich, gibt es nur begrenzt Fleisch pro Tag und irgendwann gibt es dann am Abend nicht mehr alle Sorten.
Wie ihr schon merkt, eigentlich kann man alles nehmen und das solltet ihr auch wenn möglich unbedingt machen. Wenn ihr nämlich mit mehreren Personen dort seid, kann ich euch die Sampler Plate empfehlen, quasi einmal alles (bis auf Beef Ribs) inklusive allen Beilagen. Mit ca. 20 Euro pro Kopf und ab 4 Personen gibt es diese Platte. Grundsätzlich wird wie gesagt das Fleisch pro Gramm abgerechnet, es gibt aber auch unterschiedlichen Platten. Am besten ihr checkt vor Ort den tagesaktuellen Aushang.
Bei den Beilagen kann ich euch Mexican Street Corn empfehlen, aber auch alle anderen Sides sind sehr lecker. Allerdings machen sie auch schnell satt! 😉 Ich kann es nur noch mal betonen, wer auf authentisches BBQ steht und in der Hauptstadt unterwegs ist, kommt nicht um diesen Laden drum rum!

Ein Hauch von Tonki Kong…

Ich hatte ja schon erwähnt das die selbstgemachten Würste das heimliche Highlight beim Bird sind. Das könnte natürlich auch daran liegen, dass es mittlerweile schon mehrfach eine Tonki Kong Wurst gab. Also wie schon gesagt, die wechselnde Karte ist für mich immer wieder ein guter Grund bei Micha vorbeizuschauen.
Aber nicht nur das Fleisch ist eine Sünde wert, sondern auch die Desserts. Denn hier gibt es immer mal wieder richtig geilen Cheesecake, es gab sogar schon Tage da bin ich nur für den Cheesecake (!) noch eben in der Oderberger Straße vorbeigefahren. Also lasst noch etwas Platz für Kuchen!
Bevor ich nun langsam aber sich zum Ende komme, kann ich euch noch die angeschlossene Bar empfehlen. Hier gibt es jede Menge Craft-Biersorten und es gibt genug Gäste die nur wegen des Bieres im Bird vorbeischauen! Der Fokus beim Bier liegt auf kleine Mikrobrauereien mit Schwerpunkt aus Berlin und Umgebung. Insgesamt gibt es 12 Hähne, die immer wieder unterschiedlich befüllt sind, selbstverständlich gibt es darüber hinaus auch immer “normales” Bier. Mehr über Donald, der die Geschicke der Bar lenkt, könnt ihr in einem sehr interessanten Interview nach lesen. Donald gehört übrigens zu den Top Craft Bier Experten in Deutschland.
Ich hoffe ich konnte euch in diesem Beitrag dieses außergewöhnliche Smokehouse etwas näherbringen und wünsche euch jetzt schon guten Durst und guten Appetit!
Fakten
Öffnungszeiten & Adresse
  • Stadtteil: Prenzlauer Berg
  • Oderbergerstr. 61, 10435 Berlin
  • Parken: Kulturbrauerei
  • Öffentliche Verkehrsmittel: U2 Eberswalder Straße
  • Montag bis Donnerstag von 18.00 Uhr bis 23.00 Uhr
  • Freitag von 18.00 Uhr bis 01.00 Uhr
  • Samstag von 17.00 Uhr bis 01.00 Uhr
  • Sonntag von 16.00 Uhr bis 22.30 Uhr
Meine Verlinkungen in den Beiträgen erhalten sogenannte Provision-Links, wenn du auf so einen Link klickst und z.B. über Amazon etwas einkaufst, erhalte ich eine Provision. Der Preis verändert sich für dich dadurch natürlich nicht.

Der Beitrag gefällt Dir? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.