Leckeres Garam Masala Curry vom Gasgrill

in Kooperation - WERBUNG mit Werbe-/Provision-Links*

Ankerkraut Türchen 10: Garam Masala

Es geht weiter im Ankerkraut Adventskalender, heute gibt es in 1o. Türchen die Garam Masala Gewürzmischung. Curry und Indien gehört einfach zusammen, Garam Masala ist dabei die Grundmischung für ein leckeres Curry, was soviel bedeutet wie Heiß (Garam) und Masala (Mischung).
Dabei gibt es keine wirkliche feste Zusammensetzung der Mischung, je nach Region kann diese nämlich sehr unterschiedlich sein. Die Gewürzmischung verwendet man eher sparsam dosiert. Sie passt perfekt zu langsam geschmorten Lamm-, Hühner- oder wie in diesem Rezept Rindfleisch.
Zubereitet habe ich das Curry ganz einfach auf dem Burnhard Big Fred Deluxe und zwar in der gusseisernen Pfanne. Selbstverständlich könnt ihr das Gericht natürlich auch ganz normal in der Küche zubereiten. Alles weitere findet ihr im Rezept.

Das perfekte Gewürz für ein indisches Curry

Ein leckeres Schmorgericht

Premiere: Steaks aus Namibia

Beim Fleisch für dieses Rezept habe ich zum ersten Mal Steaks aus Namibia verwendet, besser gesagt von Külbs Steaks. Dahinter verbergen sich die beiden Brüder Valentin und Jonathan. Während Valentin sich um die Vermarktung in Europa kümmert und in Deutschland wohnt, kümmert sich Jonathan mit seiner Frau Svenja um den Farmbetrieb.
Die nachhaltige Rinderzucht gibt es bereits seit den 1950er Jahren, mehr Informationen findet ihr auf der Website von Külbs Steaks. Für das Garam Masala Rezept habe ich frisches Roastbeef verwendet, das ich langsam geschmort habe. Ich will nicht zu viel verraten, aber es war richtig lecker!
Weitere Rezepte zu den Gewürzen aus dem Ankerkraut Premium Adventskalender findet ihr übrigens auch bei Don Caruso BBQ, Westwood BBQ und beim Küchenjungen. Schaut dort auf jeden Fall vorbei. Wer für welches Gewürz ein Rezept gemacht habt, dass erfahrt ihr bei Facebook und bei Instagram.
Külbs Steak aus Namibia...

Külbs Steak aus Namibia…

...bilden die Basis des heutigen Rezepts

…bilden die Basis des heutigen Rezepts

Lässt sich ideal in der gusseisernen Pfanne von Petromax zubereiten

Lässt sich ideal in der gusseisernen Pfanne von Petromax zubereiten

Garam Masala Curry

Leckeres indisches Curry mit langsam geschmortem Rindfleisch.
Vorbereitungszeit15 Minuten
Zubereitungszeit1 Stunde 30 Minuten
Portionen2 Personen

Zutaten

Anleitungen

  • Ingwer, Knoblauch und Zwiebel schälen und anschließend hacken. In einem Mixer mit etwas Wasser pürieren und das Garam Masala hinzufügen. Danach die Chili entkernen und in feine Würfel schneiden.
  • In der Petromax Pfanne die Gewürzpaste samt Chilli gute 5 Minuten bei mittlerer Temperatur dünsten. Währenddessen das Roastbeef in ca. 2-3cm große Würfel schneiden.
  • Das Fleisch, den Joghurt und die pürierten Tomaten mit in die Pfanne geben und aufkochen lassen. Anschließend ca. 45 Minuten bei niedriger Temperatur schmoren lassen.
  • In der Zwischenzeit die Paprika in dünne Streifen schneiden und in die Pfanne gegeben. Das Curry darf jetzt noch mal weitere 45 Minuten schmoren. Zum Schluss mit Salz abschmecken und mit etwas frischem Koriander servieren! Guten Appetit!
Rezept drucken

 

Meine Verlinkungen in den Beiträgen erhalten sogenannte Provision-Links, wenn du auf so einen Link klickst und z.B. über Amazon etwas einkaufst, erhalte ich eine Provision. Der Preis verändert sich für dich dadurch natürlich nicht.

Der Beitrag gefällt Dir? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.