Vorstellung: Burnhard Big Fred Deluxe Black Series Gasgrill (Test)

in Kooperation - WERBUNG mit Werbe-/Provision-Links*

Die Burnhard Big Fred Deluxe Black Series

Diesen Big Fred Deluxe hat die Burnhard Community sich schon länger gewünscht, nun ist es endlich soweit. Die Black Series für den Fred Deluxe und den Big Fred Deluxe kommt Anfang Juni auf den Markt und zwar in einer limitierten Auflage. Alles weitere in diesem exklusiven Preview Beitrag!
Außerdem in diesem Beitrag, was hat sich in den letzten Jahren am Big Fred geändert, denn bereits vor 2 Jahren hab ich mir den Beststeller von Burnhard etwas näher angeschaut und auch schon über meine Erfahrungen berichtet.

Was ist neu in 2020?

Fangen wir erstmal mit den Veränderungen zum ersten Modell aus dem Jahre 2018 an. Eins vorweg, es hat sich nichts grundlegend geändert, man kann eher vom Modellpflege und Optimierungen sprechen. Die einzelnen Punkte habe ich euch mal Stichpunktartig zusammengefasst:
  • Neue Vollgummi Rollen
  • Optimierte Brenner
  • Verbesserter Flaschenöffner
  • 2 klappbare Seitenablagen
  • Bessere und stabilere Verpackung
  • Gasflaschenhalterung
  • dickere Roste
  • Hitzeisolierung / Fettblech für Gasflasche
  • neues Thermometer (Optik)
  • Bessere Isolierung des Thermometers

Neben den vielen kleinen Details die verbessert wurden, ist die neue Verpackung sicherlich einer wichtigsten Punkte. In der Anfangszeit war oft zu lesen, dass die Grills teilweise beschädigt beim Kunden angekommen ist. Das hier natürlich auch der Paketdienstleister nicht ganz unschuldig ist, dürfte jedem klar sein.
Ebenfalls ein Highlight sind die neuen Vollgummi-Reifen, die es in Kürze auch im Online Shop von Burnhard als Ersatzteil gibt. Soweit ich informiert bin, lassen die es aktuell “Corona” bedingt noch etwas auf sich warten. Übrigens alle 4 Rollen haben wie gehabt eine eigene Bremse.

Die Big Fred Deluxe Black Series im Überblick

Übersicht der Funktionen und Features von Big Fred Deluxe Black Series:
  • 3 Edelstahlbrenner und 1 Infrarot Keramikbrenner mit je 3,5 kW
  • Piezozündung pro Brenner über Drehknopf bedienbar
  • Seitenkochfeld (32 x 27 cm) mit 3 kW
  • Deckelthermometer
  • Direktes und Indirektes Grillen
  • Grillfäche 72 x 41,5 cm
  • Warmhalterost 64 x 18 cm
  • Gewicht ca. 44,5 kg
  • Bambusschneidebrett (31,5 x 26 cm)
  • GN Schale (1/2) in der Seitenablage integriert
  • 2 klappbare Seitenablagen mit je 43 x 33 cm
  • Seitenablagen, Deckel und Türen aus kaltgewalztem Stahl inkl. spezieller matt-schwarzer Beschichtung
  • Aufbewahrungskorb und 4 Aufbewahrungshaken
  • Flaschenöffner
  • Aufbewahrung von einer 5 oder 11 kg Gasflasche
  • Räucherbox aus Edelstahl
  • 3 teilige Gussroste (doppelseitig verwendbar)
  • Fettblech und Auffangschale (Spülmaschinen geeignet)
  • 4 Vollgummi-Reifen jeweils mit Bremse
Der Burnhard Fred Deluxe unterscheidet sich in erster Linie durch den fehlenden 4. Brenner sowie der etwas kleineren Grillfläche von 62,5 x 41,5 cm. Alle weiteren Funktionen und Features sind identisch zum großen Bruder. Preis liegt der Big Fred Deluxe bei 649 Euro und der Fred Deluxe bei 549 Euro.

Fragen und Antworten zur Black Series

In den letzten Wochen gab es in den sozialen Netzwerken immer wieder viele Fragen zur neuen Burnhard Big Fred Deluxe und Fred Deluxe Black Series. Die wichtigsten Fragen und Antworte habe ich euch noch mal zusammengefasst:
Frage: Welches Material wurde genau verwendet?
Es wurde kaltgewalzter Stahl verwendet, der speziell beschichtet wurde. Das “Coating” ist matt-schwarz und hat eine eher raue Struktur.
Frage: Warum wurde kein Edelstahl verwendet?
Das Burnhard Team hat auch Edelstahl als Option ausprobiert, es gab jedoch bei diversen Tests Probleme mit der Beschichtung. Zum Beispiel führten hohe Temperaturen über einen längeren Zeitraum zu Lackabplatzern.
Frage:Was kostet die Black Series?
Der Preis ist der gleiche wie für das Edelstahl Modell, für den Fred Deluxe liegt dieser bei 549 Euro und für den Big Fred Deluxe bei 649 Euro.
Frage: Welche Modelle gibt es?
Es gibt nur den Fred Deluxe und den Big Fred Deluxe in der Black Series. Beide Modelle sind die Topseller von Burnhard.
Frage: Ab wann sind die beiden Modelle bestellbar?
Das Release Datum ist der 4. Juni um 10.00 Uhr. Die Auslieferung beginnt im Anschluss, bedenkt aber das durch die Corona Situation es ein paar Tage länger dauern kann.
Frage: Gibt es die Black Series dauerhaft?
Nein, es handelt sich dabei um eine limitierte Auflage, Ausverkauft = Ausverkauft.
Frage: Wie viele Grills wird es geben?
Die genaue Anzahl ist mir nicht bekannt, es sollen mehr als 100 sein, aber nicht mehr als 1000 Grills.
Frage: Gibt es Veränderungen bzw. Unterschiede zum Edelstahl Modell?
Bis auf die Farbe bzw. das Coating sind die Grills identisch zur Edelstahl Serie.
Frage: Wie pflege ich die Oberfläche der Black Series?
Im Prinzip wie jeden anderen Grill auch, oftmals reicht schon lauwarmes Wasser und eine leichte Seifenlauge vollkommen aus. Aggressive Reiniger sollte man grundsätzlich vermeiden, ich verwende z.B. den FUSL Reiniger  von McBrikett sehr gerne.
Frage: Wird es einen Backburner geben?
Schau dir noch mal den Beitrag genauer an 😉

Braucht es ein Fazit?

Im Prinzip braucht es kein großes Fazit zur Black Series, der Grill als solches hat sich nicht grundlegend geändert, dennoch möchte ich ein paar Worte dazu verlieren. Ein Punkt der in den letzten Wochen in diversen Foren immer wieder heiß diskutiert wurde, ist der Faktor Material. Die normale Fred Serie ist bekanntlich im Bereich des doppelwandigen Deckels aus Edelstahl, bei der Black Series wurde kaltgewalzter Stahl verwendet.
Dieser Stahl wurde speziell beschichtet, in dem angesprochenen matt-schwarzen Coating. Ich bin kein Experte was das Thema Stahl angeht, aber nicht jeder Stahl, der nicht Edelstahl ist, muss deswegen gleich minderwertig sein. Zum Beispiel sind sowohl die Grillzimmer Outdoorküche als auch der OFYR nicht aus Edelstahl. Die beiden stehen übrigens bei Wind und Wetter draußen ohne Abdeckung.
Wie schon in dem FAQ Bereich bereits geschrieben, hat das Burnhard Team auch eine Version mit Edelstahl und der Beschichtung getestet, jedoch hat diese bei hohen Temperaturen über einen längeren Zeitraum quasi versagt. Letztendlich wurde daher kaltgewalzter Stahl verwendet.
Am Ende des Tages muss jeder für sich wissen, ob er die Edelstahl Variante oder die Black Series nimmt. Wer sich zu unsicher ist, sollte dann die Edelstahl Version nehmen. Ich für meinen Teil kann die Black Series absolut empfehlen. Das Coating macht einen sehr hochwertigen Eindruck und wenn man seinen Grill nur ein klein wenig pflegt, wird man lange Freude an dem Gerät haben.
Abschließend kann ich für meinen Teil nur sagen, dass mir persönlich die Black Series rein optisch besser gefällt. Die Oberfläche sieht nicht nur Schick und Edel aus, sondern fühlt sich auch sehr hochwertig an. Ich bin sehr gespannt wie schnell die limitierte Version ausverkauft sein wird!
Mehr Infos: Burnhard Big Fred Deluxe Black Series
Mehr Infos: Burnhard Fred Deluxe Black Series

Meine Verlinkungen in den Beiträgen erhalten sogenannte Provision-Links, wenn du auf so einen Link klickst und z.B. über Amazon etwas einkaufst, erhalte ich eine Provision. Der Preis verändert sich für dich dadurch natürlich nicht.

Der Beitrag gefällt Dir? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

9 comments on “Vorstellung: Burnhard Big Fred Deluxe Black Series Gasgrill (Test)”

  1. Esat Özcelik Antworten

    Vielen Dank für deine sehr informativen Beitrag!
    Eine Info hab ich noch, für alle die genauso auf die Black Series brennen wie auch ich
    Es wird trotz der limitierten Auflage, genug Ersatzteile geben, also muss man sich keine Sorgen machen, falls mal etwas ausgetauscht werden müsste.
    Hoffe ich verbreite hier keine falschen Infos
    (Hab ich mal in einer Burnhard-Story so mitbekommen, glaube ich).

    • bbqlicate Antworten

      Guter Punkt! Ja, die Ersatzteil Versorgung ist gesichert! Viele der Teile sind ja eh identisch 🙂

  2. VWGriller Antworten

    Danke für den Beitrag – mich würde interessieren wie belastbar das Seitenkochfeld ist? Wie schwer darf die Pfanne sein? Kann man einen Dutch Oven drauf stellen, oder bricht das Seitenteil dann zusammen?

    • bbqlicate Antworten

      Gute Frage, das liegt natürlich auch immer ein wenig an der Größe des jeweiligen Dutch Oven. Mit normalen gusseisernen Pfanne, hatte ich bisher nie Probleme.

      Was genau willst du denn auf den Seiten Tisch stellen?

  3. Grillschwein Antworten

    Eine Frage die in der Burnhard Gruppe noch rumgeistert und du uns vielleicht beantworten könntest: stimmt es das bei dem Edelstahlmodell der Deckel doppelwandig ist, beim schwarzen Modell dagegen nicht? Wenn ja ist die Materialstärke beim schwarzen Modell umso stärker?
    Ansonsten habe ich mal unseren Metallbauer gefragt. Zitat „du kannst den schwarzen nehmen, da platzt nichts ab!“

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.