Knuspriger Schweinebauch vom Moesta BBQ Drehspieß (Pork Belly)

in Kooperation - WERBUNG mit Werbe-/Provision-Links*

So geht knuspriger Schweinebauch…

Eine Sache die wirklich immer wieder super lecker ist, ist knuspriger Schweinebauch. Innen saftig und außen richtig schön kross! Ich möchte euch heute meinen Lieblingsweg auf dem Weber Kugelgrill zeigen und zwar schön drehend auf der Rotisserie von Moesta BBQ.
Was man sonst noch so alles mit dem universellen Pizza Ring von Moesta BBQ machen kann, erfahrt ihr in meinem “Pimp your Kugelgrill” Beitrag. In diesem Beitrag zeige ich euch nicht nur den Drehspieß sondern auch viele andere Möglichkeiten.

Knuspriger Schweinebauch

Das perfekte Thermometer für den Drehspieß-Einsatz

Einfache Zubereitung am Drehspieß

Die Zubereitung ist super einfach und braucht eigentlich nur etwas Vorbereitungszeit. Ich lege den Schweinebauch mit der Fettseite über Nacht in grobes Meersalz und schneide ihn anschließend leicht ein. Ob jetzt Karo- oder Rautenmuster kann jeder für sich entscheiden. Das Salz entzieht der Haut das Wasser und wird so schön trocken.
Bevor der Schweinebauch aufgespießt wird, wird er mit einem Rub nach Wahl eingerieben. Ich habe den Traeger Coffee Rub benutzt, der ist zum Beispiel bei Spookingpigs erhältlich und passt besser als ich erst gedacht habe. Wichtig ist nur das die Fettseite nicht gewürzt wird.
Als Brennstoff nutze ich gerne die McBrikett Kokoko Eggs, ein durchgeglühter Anzündkamin der anschließend auf die beiden Kohlekörbe verteilt wird, reicht dabei vollkommen aus. Zwischen die beiden Kohlekörbe stelle ich immer noch eine Edelstahlschale mit Wasser, da der Schweinebauch einiges an Fett und Flüssigkeit verliert und den Kugelgrill nicht komplett einsauen soll. Die Temperatur im Grill sollte ca. 180 bis 200 Grad betragen, während der Schweinebauch am Drehspieß seine Runden dreht.

…über Nacht mit der Schwarte in grobes Meersalz legen

Für mich der beste Brennstoff, die Kokoko Eggs

Der Schweinebauch braucht ca. 1,5 Stunden (je nach Gewicht) um auf eine gewünschte Kerntemperatur von ca. 85 Grad zu kommen. Ebenfalls ist die Kruste ein guter Indikator für den richtigen Gargrad, sobald diese schön knusprig ist, ist die Kerntemperatur in der Regel auch soweit.
Wer aber auf Nummer sicher gehen möchte, dem empfehle ich den Einsatz des Meater Block oder des Meater+ Thermometers. Aufgrund der Funktionsweise ohne Kabel, ist es das ideale Thermometer für den Drehspieß Einsatz. Mehr Informationen zum Meater könnt ihr in meinem Testbericht nachlesen.
Knuspriger Schweinebauch ist also wirklich sehr einfach gemacht und gelingt immer. Viel Spaß beim nach grillen!

Schweinebauch von der Moesta BBQ Rotisserie

Knuspriger Schweinebauch vom Drehspieß

Knuspriger Schweinebauch vom Drehspieß
Vorbereitungszeit15 Minuten
Zubereitungszeit1 Stunde 30 Minuten
Arbeitszeit1 Stunde 45 Minuten

Zutaten

  • 1 Kilogramm Schweinebauch mit Schwarte ohne Knochen
  • 250 Gramm grobes Meersalz
  • Traeger Coffee Rub z.B. von Spookingspigs.de

Anleitungen

  • Den Schweinebauch mit der Fettseite über Nacht in das grobe Meersalz legen, die komplette Schwarte muss dabei mit Salz bedeckt sein. Am nächsten Tag das Salz gründlich entfernen und die Fleischseite mit dem Coffee Rub würzen, die Fettseite jedoch nicht. Anschließend das Fleisch auf den Spieß aufspießen.
  • Einen Anzündkamin mit Kokoko Eggs durchglühen und gleichmäßig auf die beiden Kohlekörbe verteilen. Zwischen die Kohlekörbe eine Edelstahlstahle mit Wasser stellen. Den Schweinebauch bei ca. 180 bis 200 Grad in der Moesta BBQ Rotisserie drehen lassen, bis eine Kerntemperatur von ca 85 Grad erreicht wurde und die Schwarte schön knusprig ist. Den Schweinebauch danach noch einige Minuten ruhen lassen.
Rezept drucken

 

Meine Verlinkungen in den Beiträgen erhalten sogenannte Provision-Links, wenn du auf so einen Link klickst und z.B. über Amazon etwas einkaufst, erhalte ich eine Provision. Der Preis verändert sich für dich dadurch natürlich nicht.

Der Beitrag gefällt Dir? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.