Es wird Wild – Hirsch Karree mit Walnuss-Kräuterkruste vom Gasgrill

in Kooperation - WERBUNG mit Werbe-/Provision-Links*

Es wird mal wieder Wild…

Seid ihr noch auf der Suche nach einem schönen Stück Fleisch für das Weihnachtsfest? Wie wäre es mit einem schönen Stück Wild? Dieses schöne Hirsch Karree mit Walnuss-Kräuterkruste war richtig lecker, das ideale Festmahl für die Feiertage.
Gegrillt habe ich dieses Prachtexemplar übrigens auf meinem Burnhard Fat Fred, der mit seiner riesigen Grillfläche genau richtig für diesen Job ist. Das Hirsch Karree habe ich zuerst von beiden Seiten auf dem Keramikbrenner scharf angegrillt. Anschließend durfte es samt Walnuss-Kräuterpaste im indirekten Bereich garziehen.
Zusammen mit Preisbeeren und Kartoffelpüree serviert, ist es ein absoluter Gaumenschmaus den ich euch sehr ans Herz legen kann.

Heute schon an Weihnachten denken

Bis Weihnachten sind es nur noch wenige Wochen und wer auf Nummer sicher gehen will und nicht zufällig einen Jäger kennt, der sollte unbedingt bei Gourmetfleisch vorbeischauen. Dort gibt es nicht nur das super zarte Hirsch Karree aus diesem Beitrag, sondern auch jede Menge andere Leckerbissen.
Die Zubereitung ist wirklich sehr einfach und nahezu auf jedem Grill machbar. Ich wünsche euch auf jeden Fall viel Spaß beim nach grillen und eine schöne Vorweihnachtszeit!

Hirsch Karree mit Walnuss-Kräuterkruste vom Gasgrill für 4 Personen



Ein geniales Hirsch Karree mit Kräuterkruste

Zutaten

Zubereitung

  1. Für die Walnuss-Kräuterkruste werden die frischen Kräuter, die Chilii und die Walnüsse klein gehackt. Alles zusammen mit 2-3 EL Olivenöl in einem Mörser vermengen, die Paste sollte dabei nicht zu flüssig sein. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zur Seite stellen.
  2. Das Hirsch Karree aus der Verpackung nehmen und mit Küchenpapier abtupfen. Anschließend den Burnhard Fat Fred aufheizen, dazu werden die beiden Keramikbrenner eingeschaltet und auf volle Leistung gedreht. Das Fleisch mit etwas groben Meersalz würzen und von allen Seiten für ca. 60 Sekunden direkt grillen.
  3. Die Walnuss-Kräuterkruste wird nun auf dem Hirsch Karree großzügig verteilt und in den indirekten Bereich des Grills gelegt. Dafür können die beiden Keramikbrenner eingeschaltet bleiben, ich empfehle jedoch die Knochenseite in Richtung der Brenner zu legen. Die Garraumtemperatur im Grill sollte ca. 150 bis 160 Grad betragen.
  4. Sobald das Hirsch Karree im Kern eine Temperatur von ca. 58 bis 60 Grad erreicht hat, wird das Fleisch vom Grill genommen. Nach einer Ruhephase von ca. 5 Minuten wird es zusammen mit wilden Preiselbeeren und Kartoffelpüree serviert. Ich empfehle das Karree in einzelne "Chops" zu schneiden, dabei wird jeweils zwischen den Knochen das Fleisch geschnitten. Guten Appetit!
 

Meine Verlinkungen in den Beiträgen erhalten sogenannte Provision-Links, wenn du auf so einen Link klickst und z.B. über Amazon etwas einkaufst, erhalte ich eine Provision. Der Preis verändert sich für dich dadurch natürlich nicht.

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.