Kalbsbäckchen Maronen-Kürbisgulasch aus dem Dutch Oven

in Kooperation - WERBUNG mit Werbe-/Provision-Links*

Zeit für Kürbis, Maronen & Schmorgerichte

Sobald die Tage kürzer werden und das Wetter schmudelig, ist es wieder Zeit für Schmorgerichte wie dieses Kalbsbäckchen Gulasch mit Maronen und Kürbis. Ganz klassisch wird ein solches Gericht natürlich im Dutch Oven über offenem Feuer zubereitet.
Wenn der Herbst auch nicht meine Lieblings-Jahreszeit ist, umso besser gefallen mir die typischen Herbst-Gerichte wie ein deftiges Kürbis-Gulasch. Übrigens ein kleiner Tipp, wenn ihr einen Hokkaido (-Kürbis) benutzt, braucht ihr diesen nicht unbedingt schälen, ihr könnt die Schale einfach dran lassen.
Neu waren für mich die Kalbsbäckchen, bisher hatte ich schon öfter mal Schweinebäckchen oder Ochsenbacken. Bei Gourmetfleisch könnt ihr diese Leckerbissen bestellen, ich verspreche euch, ihr werdet genauso begeistert sein wie ich. Super zart und einmalig im Geschmack, das ideale Schmorgericht.

OFYR & Feuertopf, das passt!

Da aktuell mal wieder der Garten bzw. meine Grillecke ein wenig umgebaut wird und ich keinen richtigen Platz für den Dutch Oven habe, habe ich für dieses herbstliche Gericht den OFYR als Feuerstelle genommen. Eine Kombination die richtig gut funktioniert und unheimlich viel Spaß macht.
Beim Thema Dutch Oven greife ich dir Regel zum Feuertopf von Petromax, in diesem Fall zum FT 4.5, der hat genau die richtige Größe. Dank der verschiedenen Temperaturzonen im OFYR ist es so ohne Probleme möglich die Kalbsbäckchen im Feuertopf scharf anzubraten und anschließend das Gulasch aber nur leicht köcheln zu lassen. Die einzelnen Schritte findet ihr im Rezept des Beitrags.
Das ist übrigens erst der Auftakt meiner Herbstgerichte mit Gourmetfleisch zusammen, zwei weitere Rezepte folgen in Kürze.

Kalbsbäckchen-Maronen-Kürbisgulasch aus dem Dutch Oven für 2-4 Personen



Kalbsbäckchen sind echte Delikatessen

Zutaten

Zubereitung

  1. Schaloten, Ingwer und Knoblauchzehen klein hacken, anschließend die Kalbsbäckchen in Stücke schneiden. Den OFYR aufheizen und den "OFYR Grill Round" einsetzen, sobald genug Temperatur vorhanden ist, wird der Dutch Oven auf den Grill Round gesetzt.
  2. In den Dutch Oven etwas Olivenöl geben und danach die Schaloten, den Ingwer und die Knoblauchzehe kurz anbraten. Im Anschluss werden die Kalbsbäckchen mit Salz und Pfeffer gewürzt und ebenfalls im Dutch Oven angebraten.
  3. Sobald die Kalbsbäckchen Farbe bekommen haben, erst mit dem Rotwein ablöschen und kurz aufkochen lassen. Anschließend die Rinderbrühe dazugeben und den Deckel auf den Dutch Oven setzen. Sofern zu viel Temperatur im OFYR ist, einfach etwas Holz aus dem Grill nehmen. Die Kalbsbäckchen sollten im Dutch Oven nur leicht köcheln bzw. schmorren, ggf. noch etwas Flüssigkeit hinzugeben.
  4. In der Zwischenzeit wird der Kürbis und die Möhren in Stücke geschnitten, beim Hokkaido könnt ihr die Schale einfach dran lassen! Wenn die Kalbsbäckchen nach ca. 1-2 Stunden soweit sind, wird der Hokkaido samt Möhren und Maronen in den Dutch Oven gegeben. Das Ganze bleibt jetzt noch mal für 30 Minuten auf dem OFYR, bis der Kürbis weich ist, anschließend abschmecken und heiß servieren. Guten Appetit!
 

Meine Verlinkungen in den Beiträgen erhalten sogenannte Provision-Links, wenn du auf so einen Link klickst und z.B. über Amazon etwas einkaufst, erhalte ich eine Provision. Der Preis verändert sich für dich dadurch natürlich nicht.

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.