Das Steak zum Vatertag: Tomahawk aus dem Rauch

in Kooperation - WERBUNG mit Werbe-/Provision-Links*

Rückwärts gegrilltes Tomahawk

So ein schönes Steak zum Vatertag ist doch immer eine gute Idee, oder? Und damit es auch Stilecht ist, gibt es nicht irgendein Steak sondern ein schönes Tomahawk am Knochen! Dazu noch ein paar Hasselback-Kartoffeln und ein schönes Craftbeer.
Das trockengereifte Tomahawk Steak habe ich erst rückwärts im Olivenkern-Rauch von Matador’s BBQ gegrillt und es dann anschließend noch mal von beiden Seiten direkt gegrillt. So bekommt das Steak einen schönen rauchigen Geschmack und zum Schluss noch ein paar geile Röstaromen. Genauso muss ein Steak zum Vatertag sein!
Passend zum Vatertag gibt es übrigens bei meinem Partner Don Carne eine ganz coole Aktion. Wenn ihr für 169 € bestellt, bekommt ihr ein Craftbeer Paket gratis dazu, alle weiteren Informationen gibt es auf der Website von Don Carne.

Kartoffeln à la Hasselbacken

Neben dem Craftbeer und Steak zum Vatertag, gibt es natürlich noch eine leckere Beilage. Die schwedischen Fächerkartoffeln, auch besser bekannt als Hasselback-Kartoffeln, sind schnell und einfach zubereitet. Während das Steak rückwärts im Big Green Egg gegart wird, werden parallel die Kartoffeln zubereitet.
Die Kartoffeln werden dazu einfach ungekocht mit dem Messer tief fächerartig eingeschnitten und mit Butter bestrichen, anschließend werden sie im Backofen zubereitet. Für den letzten Kick gebe ich immer noch ein paar Gewürze und Parmesan über die Hasselback-Kartoffeln.

Rückwärts gegartes Tomahawk Steak mit Hasselback-Kartoffeln für 2-4 Personen



Ein massives Tomahawk Steak zum Vatertag

Zutaten

Zubereitung

  1. Das Tomahawk Steak frühzeitig aus dem Kühlschrank holen, damit es langsam die Raumtemperatur annehmen kann. Das Big Green Egg in der Zwischenzeit auf niedrige indirekte Hitze vorbereiten, 120-140 Grad solltet ihr anpeilen.
  2. Bevor das Steak auf dem Rost Platz nehmen darf, werden die Olivenkerne auf die glühende Kohle gegeben. Anschließend wird das Steak mit einem Thermometer verkabelt und auf den Grill gelegt. Je nach Temperatur im Grill und Größe des Steaks kann es ca. 1-2 Stunden dauern bis das Tomahawk die gewünschte Kerntemperatur von ca. 52 Grad erreicht hat.
  3. In der Zwischenzeit werden die Kartoffeln fächerartig eingeschnitten. Die Spalten abwechselnd mit Butter und Parmesan füllen. Zum Schluss etwas Olivenöl, Gewürzmischung und Rosmarin über die Kartoffeln geben. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen und die Kartoffeln für eine knappe Stunde backen.
  4. Sobald das Steak die gewünschte Kerntemperatur erreicht hat, wird der Grill auf direkte Hitze vorbereitet und das Steak noch mal von beiden Seiten scharf gegrillt. Anschließend das Steak noch mal für gute 5 Minuten ruhen, dann in Tranchen schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. Dazu werden die fertigen Hasselback Kartoffeln und ein kühles Craftbeer serviert. Guten Appetit und einen schönen Vatertag!
 

Meine Verlinkungen in den Beiträgen erhalten sogenannte Provision-Links, wenn du auf so einen Link klickst und z.B. über Amazon etwas einkaufst, erhalte ich eine Provision. Der Preis verändert sich für dich dadurch natürlich nicht.

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.