Ribeye Steak Crostini vom Gasgrill

in Kooperation - WERBUNG mit Werbe-/Provision-Links*

Auf der Suche nach einem kleinen Steak-Happen?

Die vermeintliche „Grill-Saison“ geht bald wieder los und die nächste Grill Party steht bestimmt schon in den Startlöchern! Wie wäre es mal mit leckeren Ribeye Steak Crostini als Starter? Die kleinen Steak-Happen sind super schnell zubereitet und total lecker.
Zubereitet habe ich das Steak auf meinem neuen Schickling PremioGas XL II, kennt ihr ihn schon? Den Vorstellungsbeitrag habe ich vor kurzem erst gepostet.

Marmelade auf Steak!

Steak auf Marmelade klingt im ersten Moment vielleicht etwas komisch, aber die Red Onion Marmelade von Stokes ist einfach der Knaller. Sie passt einfach perfekt zu Rindfleisch, egal ob auf einem saftigen Burger oder wie in diesem Fall auf leckeren Ribeye Steak Crostini.
Den gewissen Kick bringt zudem das Baguette das vorher mit Olivenöl und Knoblauch eingepinselt wird und anschließend kurz in der Pfanne angeröstet wird. Abgerundet wird der Starter mit etwas Stokes Lemon Mayonnaise und Tonki Kong von Ankerkraut.
Diesen Starter wird es bei uns diesen Sommer mit Sicherheit öfter geben! Ich wünsche euch viel Spaß beim nachgrillen 🙂

Nr. 1 Natives Olivenöl von Efthimios Christakis

Der neue Grillrost.com Edelstahlpinsel

Das Baguette wird kurz in der Petromax Pfanne angeröstet

Ribeye Steak Crostini für 4 Personen



Die Zutaten für einen leckeren Starter vom Grill

Zutaten

Zubereitung

  1. Im ersten Schritt werden 2 der 4 Brenner des PremioGas XL II eingeschaltet und aufgeheizt. In der Zwischenzeit wird das Dry Aged Ribeye Steak aus der Verpackung genommen, abgetupft und großzügig mit den Steak & BBQ Salzflocken gewürzt. Den Knoblauch zusammen mit ca. 5-6 EL Olivenöl vermengen und zur Seite stellen.
  2. Sobald der Grill aufgeheizt ist, wird das Steak von beiden Seiten schön scharf angegrillt, pro Seite in etwa 2 Minuten. Anschließend wird es in den indirekten Bereich gelegt und die beiden Brenner werden auf die mittlere Stufe gestellt. Während das Steak nachziehen darf, wird das Baguette in Scheiben geschnitten und von einer Seite mit Knoblauch-Olivenöl eingepinselt.
  3. Die Pfanne im indirekten Bereich des Grill aufheizen und das Baguette mit der eingepinselten Seite anrösten.
  4. Wenn das Steak die gewünschte Kerntemperatur (Empfehlung ca. 54 Grad) erreicht hat, wird das Baguette mit Lemon Mayonnaise bestrichen, anschließend kommt etwas Salat und die Red Onion Marmelade dazu. Das Steak darf während dieser Zeit abseits des Grills noch etwas ruhen.
  5. Nach der Ruhephase wird das Steak nun in Tranchen geschnitten und mit etwas Tonki Kong gewürzt. Die einzelnen Tranchen kommen auf die Baguette-Scheiben und werden direkt serviert. Guten Appetit!
 

Meine Verlinkungen in den Beiträgen erhalten sogenannte Provision-Links, wenn du auf so einen Link klickst und z.B. über Amazon etwas einkaufst, erhalte ich eine Provision. Der Preis verändert sich für dich dadurch natürlich nicht.

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.