Leckere Wiener Schnitzel vom Enders Gasgrill

in Kooperation - WERBUNG mit Werbe-/Provision-Links*

Ein Klassiker: Wiener Schnitzel 

Das originale Wiener Schnitzel stand schon sehr lange auf meiner ToDo Liste. Nun ist es endlich soweit und ich habe schon wieder direkt Hunger auf ein leckeres Schnitzel. Die Zubereitung ist im Prinzip ganz einfach, hinterlässt allerdings in der Küche meist ein Schlachtfeld.
Im ersten Schritt wird die “Pannierstraße” aufgebaut, diese besteht aus insgesamt 3 Tellern: Weizenmehl, Verquirltes Ei und Semmelbrösel. Das Schnitzel wird der Reihe nach paniert und anschließend auf dem Grill in der gusseisernen Pfanne ausgebacken. Die genauen Schritte könnt ihr weiter unten im Rezept nachlesen.
Zubereitet habe ich das Ganze in der gusseisernen Pfanne von Enders auf dem Monroe Pro 3. Die gewünschte Temperatur des Pflanzenöl (max. 180 Grad) erreicht man dabei ganz einfach über der Turbo Zone. Mehr zum Grill gibt es in meinem Vorstellungsbeitrag hier auf dem Blog.

Ein Originaler Klassiker, das Schnitzel vom Kalb

Funktioniert natürlich auch auf dem Grill

Kalb oder Schwein?

Nur ein Kalbsschnitzel (Nuss, Oberschale oder Schulter) ist ein Original Wiener Schnitzel , daher darf sich das Schweineschnitzel auch nicht als Wiener Schnitzel betiteln. Ich habe bei der Erstellung dieses Rezepts auch noch ein Schnitzel vom Schwein probiert und muss sagen, es ist zwar lecker aber kommt lange nicht an das Original ran.
Der Legende nach kommt das Schnitzel ursprünglich aus Oberitalien, die Bezeichnung “Wiener Schnitzel” wurde im 19. Jahrhundert geprägt. Schlussendlich streiten sich aber die Gelehrten wo und wie das Schnitzel nun nach Wien gekommen ist. Serviert wird es dort traditionell mit Kartoffelsalat und Kopfsalat.

Die VanDrie Group ist der Weltmarktführer in Sachen Kalbfleisch

Die “Panier-Straße” ist aufgebaut

Der letzte Schritte ist getan, jetzt wird das Schnitzel ausgebacken

Die fertigen Schnitzel werden heiß serviert…

Wiener Schnitzel

Original Wiener Schnitzel aus der gusseisernen Pfanne von Enders
Vorbereitungszeit20 Minuten
Zubereitungszeit10 Minuten
Portionen2 Personen

Zutaten

Anleitungen

  • Zuerst wird die "Pannierstraße" aufgebaut, dazu benötigt ihr insgesamt 3 Teller. Auf den ersten Teller wird das Weizenmehl gegeben, auf dem zweiten Teller wird das Ei grob verquirlt (es sollte nicht zu fein sein) und auf dem letzten Teller gebt ihr die Semmelbrösel.
  • Die Kalbsschnitzel aus der Verpackung nehmen, abtupfen und anschließend flach klopfen. Dazu einfach etwas Frischhaltefolie über das Fleisch legen und mit einem Fleischkopfer schön flach klopfen.
  • Die Pfanne über die Turbo Zone stellen, das Fett in die Pfanne geben und auf ca. 180 Grad erhitzen. In der Zwischenzeit werden die Kalbsschnitzel paniert. Zu erst mit Salz und Pfeffer würzen und anschließend im Mehl wenden, bis das komplette Schnitzel bedeckt ist.
  • Danach das Fleisch durch das aufgeschlagene Ei ziehen, kurz abtropfen lassen und zu guter Letzt in den Semmelbröseln wenden. Die Schnitzel anschließend direkt im heißen Fett ausbacken, dabei mit einem Löffel immer wieder das heiße Fett über die Schnitzel geben.
  • Die fertigen Wienerschnitzel danach auf Küchenpapier abtropfen lassen und zusammen mit einer Zitronenspalte servieren. Als Beilage empfehle ich euch einen leckeren Kartoffelsalat. Guten Appetit!
Rezept drucken

 

Meine Verlinkungen in den Beiträgen erhalten sogenannte Provision-Links, wenn du auf so einen Link klickst und z.B. über Amazon etwas einkaufst, erhalte ich eine Provision. Der Preis verändert sich für dich dadurch natürlich nicht.

Der Beitrag gefällt Dir? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.