Vorstellung: Enders Monroe Pro SIK Turbo Gasgrill (Unboxing)

in Kooperation - WERBUNG mit Werbe-/Provision-Links*

Der neue Enders Monroe Pro Gasgrill

Auf der Spoga im letzten Jahr konnte ich einen ersten Blick auf den neuen Enders Gasgrill werfen. Bereits damals fand ich den Grill super Interessant, mit seinen vielen Features und einem äußerst interessanten Preis, ist der Monroe Pro eine echte Ansage an die Mitbewerber.
In diesem Beitrag stelle ich euch zunächst den Enders Monroe Pro 3 mit seinen 3 Brennern vor, in der nächsten Zeit wird der Beitrag jedoch ergänzt um das größeren Bruder, den Enders Monroe Pro 4 mit seinen 4 Brennern.
Wann dies genau erfolgt, kann ich noch nicht sagen, da bedingt durch die Corona Situation sich die Auslieferung leider noch etwas verzögert. Ich vermute aber spätestens Anfang Mai sollte es soweit sein, als schaut später auch noch mal rein.
Grundsätzlich unterscheiden die beiden Gasgrills sich jedoch nur von der Anzahl der Brenner bzw. der Größe der Garkammer. Das kleinere Monroe Pro 3 kostet 599 Euro und das Flaggschiff, der Monroe Pro 4 liegt bei 699 Euro. Was ihr für diesen Preis alles erwarten könnt, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Der neue Enders Monroe Pro 3

Turbo Zone, Backburner und vieles mehr…

Überblick

Die beiden Enders Monroe Pro Modelle im Detail:
  • Grillfläche 62 x 43 cm (Monroe Pro 3) bzw. 74 x 43 cm (Monroe Pro 4)
  • Aufbaumaß 143,5 x 58 x 118,5 cm (Monroe Pro 3) bzw. 153,5 x 58 x 118,5 cm (Monroe Pro 4)
  • ​3 Edelstahlbrenner stufenlos verstellbar, 2 x 3,5 kW und 1 x 4,2 kW  (Monroe Pro 3)
  • ​4 Edelstahlbrenner stufenlos verstellbar, 3 x 3,5 kW und 1 x 4,2 kW  (Monroe Pro 4)
  • Seitenkocher (3,5 kW)
  • Infrarot Backburner (4,0 kW)
  • batterielose Piezozündung im Bedienknopf
  • doppelwandige Türen aus Edelstahl
  • großes PanoVision Sichtfenster
  • 2 große Seitenablagen aus Edelstahl
  • doppelwandige Garhaube mit hochwertigen Aluguss- Seitenteilen ausgestattet
  • Edelstahl-Brennkammer mit Aluguss-Seitenteilen
  • großer, mitschwingender Warmhalterost aus Edelstahl
  • Dreiteiliger Gussrost inkl. Switch Grid
  • 800 C Grad Turbo Zone (über 400 Grad Celsius am Rost)
  • Simple Clean
  • Heat Range Brennersystem
  • 11 kg Gasflasche im Unterschrank verstaubar
  • 4 Lenkrollen
  • Deckelthermometer

Panorama Fenster mit Thermometer

Das neue Premium Modell von Enders

Unboxing und Aufbau

Geliefert wurde der Enders Monroe Pro 3 in insgesamt zwei Paketen, übrigens nicht per Spedition sondern per DPD. Das finde ich persönlich immer ganz praktisch, weil man so nicht zwingend zu Hause sein muss und dank Abstellerlaubnis der Paketdienst die Pakete dennoch abstellen kann.
Was mir besonders gut gefallen hat, ist die stabile und sehr gute Verpackung, dass habe ich selbst bei einigen Premium Marken noch nicht besser gesehen. Der Aufbau ist grundsätzlich kein Hexenwerk, nur die Aufbauanleitung war teilweise nicht so verständlich bzw. die Zeichnungen der einzelnen Teile nicht wirklich klar zu erkennen. Dennoch ist der Aufbau auch für einen Laien ohne Probleme machbar.
Wie immer gibt es natürlich auch einige Fotos und Eindrücke vom Aufbau:

Die Features

Das der Enders Monroe Pro einige sehr spannende Features mitbringt, habe ich ja bereits in meiner Einleitung erwähnt. Natürlich verfügt er aber auch wieder über die typischen Enders Features wie die Turbo Zone, das Heat Range und Simple Clean System. Ebenfalls ist das Switch Grid System auch wieder dabei.
Die eigentlichen Highlights sind der Infrarot Backburner, das Panorama Fenster und die einzelnen Teile aus Aluguss. Besonders die Aluguss Teile werten den Grill nicht nur optisch auf, sondern verbessern auch die Stabilität des Monroe Pro. Wenn man bedenkt, dass in dieser Preisklasse Aluguss eher selten zu finden ist.

Die Turbo Zone schafft extrem hohe Temperaturen

Ein absolutes Highlight, der Backburner

Alles in allem macht der Monroe Pro auf den ersten Blick einen richtig guten Eindruck. Die Verarbeitung ist sehr gut, es gibt keine scharfen Kanten oder ähnliches. Wenn man das Gesamtpaket betrachtet, dass man für unter 600 bzw. 700 Euro bekommt, kann man kaum etwas falsch machen.
Natürlich muss der Grill aber erstmal im Alltag zeigen was er kann.

Die erste Inbetriebnahme 

Ihr kennt das Spielchen, bevor das erste Steak den gusseisernen Rost berühren darf, wird der Monroe Pro erstmal ausgebrannt. Das dient dazu, dass auch die letzten Produktionsrückstände verbrannt werden. Dazu werden ganz einfach alle Brenner (nicht der Seitenbrenner) auf die volle Leistung eingestellt und für gute 30 Minuten darf der Grill zeigen was er kann. Es schadet übrigens nicht wenn der Vorgang etwas länger dauert.
In dieser Zeit kann es dazukommen, dass es zu komischen Gerüchen kommt, das sind dann die bereits angesprochenen Rückstände. Ich nutze diesen Schritt immer gerne um die maximale Temperatur laut Deckelthermometer zu messen. Der Enders Monroe Pro 3 schafft Temperaturen jenseits der 400 Grad, der kleine hat mächtig Dampf!
Allerdings muss man grundsätzlich bei den Temperaturen laut Deckelthermometer sagen, dass diese nicht wirklich viel aussagen. Das Thermometer im Deckel ist und bleibt (bei fast jedem Grill) ein “Schätzeisen”. Je nachdem was man grillen möchte, sollte man auf Höhe des Grillrost die Temperatur messen.

Die neuen Rollen wissen zu überzeugen

Im ersten Test hast der Monroe Pro 3 die 400 Grad locker erreicht

Ein Seitenkocher ist ebenfalls dabei

Besteckhaken dürfen natürlich nicht fehlen

Warmhalterost aus Edelstahl

Bis zu 11 KG Gasflaschen passen in den Enders

Ein erstes Fazit

Kommen wir zu einem ersten Fazit, der Enders Monroe Pro 3 macht wie schon beschrieben einen sehr guten Eindruck. Die Aufbauanleitung hat mich nicht wirklich überzeugt, aber das sind “Peanuts”, die Hauptsache ist das der Grill steht. Der Grill mit seinen typischen Enders Features wie Turbo Zone & Co. knüpft nahtlos an die bewährte Qualität an und setzt durch gezielte neue Features, wie den Aluguss Elementen, noch einen drauf.
In den nächsten Wochen werde ich diesen Beitrag noch ergänzen und auch um meine ersten Ergebnisse vom Rost erweitern. Sobald der Monroe Pro 4 verfügbar ist, wird es zudem einige Rezepte geben. Seid gespannt. Ich freue mich schon sehr auf den Einsatz des Backburner.
In jedem Fall ist die neue Monroe Pro Serie sehr Interessant und das zu einem tollen Preis mit vielen Funktionen!
#enders #gasgrill #testbericht #monroepro #switchgrid #turbozone #simpleclean #heatrange #ecogreen #brenner

Ein toller Grill für einen sehr guten Preis

Meine Verlinkungen in den Beiträgen erhalten sogenannte Provision-Links, wenn du auf so einen Link klickst und z.B. über Amazon etwas einkaufst, erhalte ich eine Provision. Der Preis verändert sich für dich dadurch natürlich nicht.

Der Beitrag gefällt Dir? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

19 comments on “Vorstellung: Enders Monroe Pro SIK Turbo Gasgrill (Unboxing)”

  1. Michael Antworten

    Hi, danke für die Produktvorstellung. Wie bewertest du den Monroe pro gegenüber dem Burnhard big Fred in Bezug auf Materialverarbeitung und Preis/Leistung? Habe bisher durch die Verarbeitung von Aluguss einen wertigeren Eindruck vom Enders. Kannst du das bestätigen? Gruß Michael

    • bbqlicate Antworten

      Hallo Michael,
      pauschal beantworten kann man die Frage nicht, da es oft auch Geschmackssache ist. Grundsätzlich ist Aluguss wertiger, das ist aber unabhängig vom Grill.

  2. Dommearzt Antworten

    Hallo,
    super Beitrag. Wann können wir mit einem Beitrag über ein Probegrillen von diesem Grill rechnen?
    Bin nämlich kurz davor mir diesen zu bestellen 🙂

    • bbqlicate Antworten

      Das hab ich bereits gemacht, siehe Beitrag “Knuspriges Grillhähnchen”. Ebenfalls habe ich in meiner Instagram vor kurzem diverse Sachen “vergrillt” 😉

  3. Archie Antworten

    Hi,
    super Bericht. Danke. Ist bekannt wann es diese Monroe Serie geben wird. Auf den Webseiten diverser Verkäufer stehen die unterschiedlichsten Angaben dazu.

    • bbqlicate Antworten

      Das ist mir leider nicht bekannt, aufgrund der aktuellen Corona Situation, kommt es aber bei vielen Herstellern zu Verzögerungen.

  4. Ludger Antworten

    Hallo,
    ich habe dieses Modell nun auch seit Ende letzter Woche. Der erste Einsatz steht jedoch noch bevor. Mir ist aufgefallen das der Grill auf der Rückseite zwischen Deckel und Heckbrenner eine rechte große Öffnung hat. Hast du schon Erfahrung damit ob sich das negativ beim grillen auswirkt, Stichwort Wärmeverlust? Beim der Inbetriebnahme bin ich auf 380 Grad gekommen.

    • bbqlicate Antworten

      Die Öffnung gehört dazu und muss bei jedem Gasgrill sein, ansonsten bekommt der Grill keine Zulassung.

    • bbqlicate Antworten

      Leider nicht mehr genau auf den Zentimeter, ich meine ungefähr 85 x 60 x 60 cm.

  5. Maik Schneider Antworten

    Danke für deine Antwort. Heute kam meine Lieferung. Enders liefert den Grill jetzt in einem großen Karton mit 52kg Gewicht.

  6. Maik Schneider Antworten

    Bei Raiffeisenmarkt.de …. Lieferung mit Hermes 2-Mann Service dauerte von Bestellung bis Lieferung ca. 9 Tage.

    • Michael Antworten

      Danke für die Info, hab Grad mal Enders angeschrieben, leider ist die Serie erst wieder ab Mitte Juli verfügbar.

  7. Andi Antworten

    Hallo,
    wie stabil ist der Monroe Pro 3? Hast du eine Info wie schwer der Grill ist? Auf der Enders-Seite habe ich diesbezüglich keine Angabe gefunden.
    Gruß Andi

    • bbqlicate Antworten

      Ich warte noch auf eine Info bzgl. des Gewichts, grundsätzlich macht der Monroe Pro 3 aber einen sehr stabilen Eindruck!

  8. Maik Schneider Antworten

    Ist sehr stabil …. ich habe vom Unterstand des Grills bis zur Terrasse knapp 4 m etwas unebenen Untergrund und das geht ohne starkes Klappern und holpern…trotz der kleinen Rollen. Ich hab übrigens mit Versand 530€ bezahlt.

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.