Gegrilltes Bison Ribeye mit Champignons vom Gasgrill

in Kooperation - WERBUNG mit Werbe-/Provision-Links*

Premiere: Bison Ribeye von den Bison Guys

In den letzten Jahren habe ich schon einiges probiert, aber ein Bison Ribeye war bisher noch nie auf meinem Teller. Das sollte sich aber nun vor ein paar Tagen endlich ändern. In Zusammenarbeit mit dem Online Shop der BisonGuys wurde mir dieses Geschmackserlebnis nun ermöglicht. Bison Fleisch gilt als das “bessere” Rindfleisch, es hat weniger Fett, weniger Cholesterin und weniger Wasser. Es gilt daher oft auch als “Fitness-Fleisch”.
Zubereitet habe ich das gute Stück auf meinem Burnhard Fat Fred, dazu gab es grünen Spargel und Champignons. Im Prinzip wird das Bison Ribeye ähnlich wie Rindfleisch gegrillt, beim Gargrad sollte man das Bison Fleisch medium bis medium rare zubereiten um den besten Geschmack zu erhalten.

Saftiges Bison Ribeye mit grünem Spargel und Champignons

Bei der Zubereitung habe ich daher das Fleisch zuerst auf dem Keramikbrenner von beiden Seiten richtig schön “scharf” angegrillt und es anschließend bei niedrigen Temperaturen im indirekten Bereich gar ziehen lassen. In der Zwischenzeit hat man so genug Zeit um die Beilagen in der gusseisernen Pfanne zuzubereiten.
Geschmacklich hat mich das Bison Ribeye absolut überzeugt, es ist etwas würziger im Geschmack aber dennoch ausgesprochen zart. Ich hätte damit gerechnet das es weniger zart ist, da Bison Fleisch eher als mager gilt. Ein wirklich tolles Stück Fleisch über dessen Herkunft ich mich noch etwas näher informiert habe.

Artgerechte Haltung im natürlichen Lebensraum 

Das Bison Fleisch kommt aus der nordamerikanischen Prärie, dort wachsen die Tiere ganz ohne Hormone oder Medikamente auf den natürlichen Weidegründen auf. Es gibt dort keine Stallungen, die Bisons können sich frei bewegen und werden zwischen 2,5 bis 3 Jahre auf den Weiden gehalten. Die Tiere ernähren sich dabei auf der Weide von einer großen Vielzahl von verschiedenen Gräsern, diese geben den kanadischen Bisons ihren unverwechselbaren Geschmack.
Aber nicht nur hier geht der Inhaber Tom von den BisonGuys mit guten Beispiel voran, sondern auch beim Thema Transparenz und Verpackung. Jede Lieferung Fleisch wird ausschließlich in der Landbox Bio versendet, die aus reinem Stroh besteht und einfach kompostierbar ist. In Sachen Transparenz legen die beiden die gesamte Lieferkette offen, so dass jeder Kunde vorher die Möglichkeit hat, sich bestmöglich über das Produkt zu informieren.
Ein wirklich sehr tolles Produkt das ich euch wärmstens ans Herz legen kann! Mehr zum Bison Fleisch und den BisonGuys findet ihr auf ihrer Website.

Bison Fleisch aus artgerechter Weidehaltung

Die perfekte Beilage: Champignons und frischer grüner Spargel

Eine ganz besondere Delikatesse, das gegrillte Ribeye vom Bison

Bison Ribeye

Gegrilltes Bison Ribeye mit Champignons und grünem Spargel vom Gasgrill. Saftig, lecker und super Gesund!
Vorbereitungszeit15 Minuten
Zubereitungszeit30 Minuten
Portionen2

Zutaten

Anleitungen

  • Das Bison Ribeye Steak aus der Verpackung nehmen, mit Küchenpapier abtupfen und langsam auf Zimmertemperatur kommen lassen. Je nach Geschmack kann das Steak schon vorher von beiden Seiten mit etwas Salz gewürzt werden. In der Zwischenzeit den Burnhard Fat Fred aufheizen, dazu werden die beiden Keramikbrenner eingeschaltet.
  • Anschließend die Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Zusammen mit dem grünen Spargel in die gusseiserne Pfanne geben und mit Olivenöl beträufeln. Die Pfanne im Anschluss zur Seite stellen.
  • Sobald der Grill aufgeheizt wird, wird das Bison Steak von beiden Seiten für ca. 60 Sekunden über dem Keramikbrenner gegrillt. Das Ribeye Steak wird danach in den indirekten Bereich des Grills gelegt, die Brenner bleiben eingeschaltet. Das Steak bleibt nun bis zu einer Kerntemperatur von ca. 52 Grad auf dem Grill.
  • In der Zwischenzeit kümmern wir uns um die Beilage, dazu wird die Pfanne auf den eingeschalteten Seitenbrenner gestellt und das Gemüse darin rundum angebraten. Mit Olivenöl, Salz und Pfeffer abschließend abschmecken und die Pfanne ebenfalls in indirekten Bereich des Grills stellen bis das Fleisch fertig.
  • Wenn das Bison Ribeye die gewünschte Kerntemperatur erreicht hat (Tipp: 52 bis 54 Grad), wird es vom Grill genommen und darf noch gute 5 Minuten ruhen damit sich die Fleischsäfte wieder verteilen können. Anschließend das Fleisch in Tranchen schneiden und mit Salz & Pfeffer würzen. Alles zusammen mit dem grünen Spargel und den Champignons servieren. Guten Appetit!
Rezept drucken

 

Meine Verlinkungen in den Beiträgen erhalten sogenannte Provision-Links, wenn du auf so einen Link klickst und z.B. über Amazon etwas einkaufst, erhalte ich eine Provision. Der Preis verändert sich für dich dadurch natürlich nicht.

Der Beitrag gefällt Dir? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.