Review: Japanisches BBQ im Ushido Berlin

in Kooperation - WERBUNG mit Werbe-/Provision-Links*

Nächster Stop, das Ushido Berlin

Das Ushido Berlin stand schon verdammt lange auf meiner Bucket List und Anfang des Jahres habe ich es endlich geschafft, diesen Punkt zu erledigen. Im Prenzlauer Berg, gar nicht weit von The Bird BBQ entfernt, ist das Japanische BBQ Restaurant, bei dem ihr selbst am Tisch grillen könnt.
Neben feinstes Wagyu aus Japan und Australien, gibt es jede Menge Cuts vom Black Angus Rind. Für Fleischliebhaber ein wahres El Dorado!

Wassergekühlter Grill?!

Was mich natürlich als erstes sehr neugierig gemacht hat, war die Tatsache das man im Ushido Berlin die Speisen direkt am Tisch selbst zubereiten kann. Die japanische BBQ Form nennt sich Yakiniku und das Ushido ist das erste Restaurant in Berlin das dieses Konzept betreibt.
Die einzelnen Gasgrills sind fest im Tisch verbaut, so dass jeder Gast seine Speisen selbst grillen kann. Besonders die Technik der Gasgrills finde ich sehr spannend, das Grillrost ist wassergekühlt, d.h. durch die Stäbe wird kontinuierlich Wasser gepumpt. Die einzelnen Keramikbrenner sind ähnlich angeordnet wie beim Flammkraft Block D, also nicht direkt unter dem Grillrost, sondern seitlich. Das Fleisch bekommt also die Hitze nur durch die Zwischenräume.
Was ihr auf jeden Fall beachten solltet bei einem Besuch, zieht euch nicht zu warm an, die Grills erzeugen jede Menge Hitze und selbst im Winter ist es im Pullover echt warm.

Mein Tipp: US Black Angus Zunge

Im Vordergrund steht beim japanischen BBQ natürlich das Fleisch, so gibt es neben erstklassigen Fleischsorten auch einige sehr leckere Beilagen und Dips. Für Veganer ist das Restaurant weniger zu empfehlen, für Vegetarier die auch Meeresfrüchte essen, ist es bedingt zu empfehlen.
Bei meinem Besuch habe ich mich für eine bunte Auswahl an Wagyu und Black Angus entschieden. Die US Black Angus Zunge ist dabei mein persönlicher Tipp an euch, die Konsistenz ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig aber da man vermutlich Zunge eher selten zu Hause zubereitet, sollte man sie im Ushido unbedingt mal probieren.
Wer einen Besuch im Ushido plant, sollte unbedingt vorher reservieren und die Reservierungsbestätigung abwarten, denn nur dann habt ihr auch den Tisch sicher. Je nachdem welche Sorten Fleisch ihr euch auswählt, solltet ihr pro Person mit  ca. 50 bis 60 Euro rechnen. Wer das japanische Wagyu gerne testen möchte, sollte etwas mehr Budget einplanen. Für euer Geld bekommt ihr aber auch erstklassige Qualität aus artgerechter Tierhaltung.

Mein Fazit zum Ushido Berlin

Das Yakiniku Restaurant Ushido in Berlin ist eine tolle Adresse für alle Fleischliebhaber, sicherlich kein Laden für jeden Tag aber für den besonderen Anlass in jedem Fall. Mich hat nicht nur die tolle Fleischqualität begeistert, sondern vor allem die große Auswahl an “Secondary Cuts“.
Neben dem Ambiente hat mir das eigenständige Grillen am Tisch ebenfalls sehr gut gefallen. Sicherlich bezahlt man hier etwas mehr, aber das auch aus gutem Grund, denn hier wird sehr viel Wert auf Qualität gesetzt. Das Ushido Berlin bekommt von mir eine klare Empfehlung, denkt in jedem Fall aber an eine frühzeitige Reservierung.
Fakten
Öffnungszeiten & Adresse
  • Stadtteil: Prenzlauer Berg
  • Lychener Str. 18, 10437 Berlin
  • Parken: Kulturbrauerei
  • Öffentliche Verkehrsmittel: U2 Eberswalder Straße
  • Montag – Donnerstag 18.00 – 22.00 Uhr
  • Freitag 18.00 – 23.00 Uhr
  • Samstag 17.00 – 23.00 Uhr
  • Sonntag 17.00 – 22.00 Uhr
Meine Verlinkungen in den Beiträgen erhalten sogenannte Provision-Links, wenn du auf so einen Link klickst und z.B. über Amazon etwas einkaufst, erhalte ich eine Provision. Der Preis verändert sich für dich dadurch natürlich nicht.

Der Beitrag gefällt Dir? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.