Duroc Karree vom Weber Drehspieß

in Kooperation - WERBUNG mit Werbe-/Provision-Links*

Die Rotisserie im Dauereinsatz

In der letzten Zeit (Rezept: Entrecote vom Drehspieß) gab es so einiges vom Drehspieß bei mir, die Art der Zubereitung gefällt mir persönlich einfach richtig gut. Egal ob auf dem Kugelgrill oder wie bei diesem Duroc Karree auf dem Weber Spirit II, die Rotisserie dreht und dreht.
Die Zubereitung ist super einfach und durch das permanente Drehen am Spieß bekommt das Duroc Karree rundum leckere Röstaromen.

Das Duroc-Schwein

Die Duroc Rasse ist eine sehr alte und robuste Schweinerasse, die ihren Ursprung in Amerika hat. Das moderne Duroc Schwein ist dabei eine Kreuzung aus den alten Durocs aus New York und den Roten-Jersey Schweinen aus New Jersey. Mittlerweile bekommt ihr das Duroc Schwein aus verschiedenen Ländern, das Duroc Fleisch von Gourmetfleisch.de kommt zum Beispiel von einem kleinen Züchter aus Spanien.
Besonders das super zarte Fleisch und das feine Aroma gefällt mir am Duroc Schwein. Schweinefleisch von dieser Qualität kann man in jedem Fall ohne Probleme auch rosa gegrillt essen. Wie auch bei gutem Rindfleisch braucht man nur ganz wenig Gewürze.
Im Online Shop von Gourmetfleisch.de findet ihr nicht nur das Duroc Karree sondern auch viele andere Cuts. Zum Beispiel auch die eher Unbekannten, aber genialen Cuts wie Secreto und Presa. Also schaut auf jeden Fall mal im Shop vorbei.

Duroc Karree vom Weber Drehspieß für 2-4 Personen



Saftiges Duroc Karree

Zutaten

Zubereitung

  1. Das Duroc Karree aus der Verpackung nehmen und mit Küchenpapier abtupfen. Anschließend mit etwas Olivenöl einreiben und mit Ankerkraut Italian Garden würzen. In der Zwischenzeit den Grill für den Rotisserie Einsatz vorbereiten. Dazu werden beim Weber Spirit II die Gussroste entnommen und die beiden äußeren Brenner eingeschaltet. Der mittlere Brenner unter dem Fleisch bleibt erstmal ausgeschaltet.
  2. Sobald das Fleisch auf dem Spieß ist und mit den beiden Krallen jeweils links und recht fixiert ist, wird die Rotisserie eingeschaltet und das Fleisch aufgelegt. Die Temperatur im Grill sollte ca. 160 Grad betragen. Wer auf Nummer sich gehen möchte, verkabelt das Duroc Karree noch mit einem Fleischthermometer.
  3. Bei geschlossenem Deckel bleibt das Fleisch nun bis zu einer Kerntemperatur von ca. 58 Grad im Grill. Kurz vor Ende der Garzeit kann optional der mittlere Brenner noch zugeschaltet werden um dem Fleisch noch etwas mehr Bräune zu verleihen.
  4. Das fertige Duroc Karree wird anschließend vom Spieß genommen und darf noch ca. 5 bis 10 Minuten ruhen. Nach dieser Phase wird es dann in Stücke geschnitten und mit etwas grobem Salz serviert. Als Beilage passen gut ein paar Rosmarin-Kartoffeln. Guten Appetit!
 

Meine Verlinkungen in den Beiträgen erhalten sogenannte Provision-Links, wenn du auf so einen Link klickst und z.B. über Amazon etwas einkaufst, erhalte ich eine Provision. Der Preis verändert sich für dich dadurch natürlich nicht.

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.