Der Avocado-Bacon-Cheddar Burger

in Kooperation - WERBUNG mit Werbe-/Provision-Links*

Die Kerrygold Challenge geht in die nächste Runde…

Ich erinnere mich noch sehr gut an die Kerrygold Cheddar Burger Challenge 2018 in Hamburg, es war ein sehr heißer Sommertag, es hat jede Menge Spaß gemacht und es gab viele gute Burger! Auch in diesem Jahr veranstaltet Kerrygold wieder in eine Cheddar Burger Challenge und das Finale findet wieder in Hamburg statt, genauer gesagt in den Höfen der Bullerei! Und genau für diese möchte ich euch mit diesem Avocado Bacon Cheddar Burger motivieren.
Es gibt wieder tolle Preise zu gewinnen und natürlich den Titel des Cheddar Burger 2019. Du musst einfach nur deinen persönlichen Cheddar Burger bis zum 05.08.2019 einreichen und mit ein wenig Glück kannst du dann am 05. September vor den Augen der fachkundigen Jury deine Talente am Grill zeigen.
In diesem Jahr sind neben Shane McMahon und Thorsten Brandenburg (die bereits im letzten Jahr dabei waren) auch noch Alexandra Kilian, Matthias Otto und Boris Kasprik Teil der Jury. Wenn du jetzt schon Bock hast dabei zu sein, dann melde dich direkt über den folgenden Link (ANMELDUNG) an. Ich drücke Dir die Daumen!

Avocado, Bacon, Cheddar

Selfmade Burger Patties und viel Cheddar

Jetzt aber zu meinem Avocado-Bacon-Cheddar Burger, der neben meinem Lieblings-Cheddar von Kerrygold natürlich auch aus Beef besteht. In diesem Fall besser gesagt aus einem schönen US Ribeye und ein paar Picanha Abschnitte die ich durch den Fleischwolf gedreht habe. Mehr zum Thema Burger Patties gibt es in diesem Beitrag. Der Aufwand ist sicherlich etwas höher und ein Steak zu Hackfleisch zu verarbeiten klingt auf dem ersten Blick auch eher ungewöhnlich, aber es lohnt sich definitiv!
Damit die Burger in die richtige Form gebracht werden, kann ich euch zum Beispiel die Moesta BBQ Burgerpresse empfehlen. Das Fleisch wird anschließend noch kurz im Froster angefroren, so bleibt das Patty später auf dem Grill besser in Form. Alternativ könnt ihr das frische Hackfleisch natürlich auch mit der Hand zu Patties formen.

Die Moesta BBQ Burgerpresse

Wie eigentlich immer wenn ich einen Burger baue, benutze ich meine eigenen Buns, das Rezept hat sich mittlerweile auch im Thermomix bewährt und hat schon viele Anhänger gefunden. Als Topping auf meinem Avocado-Bacon-Cheddar Burger befinden sich eben diese Zutaten, die perfekt harmonieren und total lecker sind.
Die eigentliche Zubereitung ist bei einem Burger super einfach, ich brauche dazu auf meinem Schickling PremioGas XL II nur eine direkte und eine indirekte Zone. Die Burger Patties werden erst von beiden Seiten scharf angegrillt und anschließend im indirekten Bereich mit dem Vintage Cheddar von Kerrygold belegt. Sobald dieser dann geschmolzen ist, sind die Burger dann fertig. Bei dieser Fleischqualität darf ein Burger auch gerne mal Medium-Rare sein.
Ich hoffe ich konnte dich jetzt endgültig motivieren bei der Kerrygold Cheddar Burger Challenge 2019 mitzumachen, die Anmeldung erfolgt ganz einfach über den Link.

Von beiden Seiten scharf auf dem PremioGas XL II angrillen…

…und anschließend mit Cheddar belegt im indirekten Bereich ziehen lassen

Der Avocado-Bacon-Cheddar Burger 2 Personen



Die richtigen Zutaten dürfen nicht fehlen...

Zutaten

  • ca. 400g frisch gewolftes Rinderhack
  • Brioche Burger Buns (Rezept)
  • 100 g Bacon
  • Kerrygold Vintage Cheddar
  • 2 Essreife Avocados
  • 1 Chili klein gehackt
  • 1 EL Limettensaft
  • 3 EL Kerrygold Irische Butter
  • Mayonnaise z.B. die Stokes Lemon Mayonnaise
  • Salz und Peffer
  • Grüner Salat

Zubereitung

  1. Das frische Rinderhackfleisch in Form bringen (Tipp: Moesta Burgerpresse) und ca. eine halbe Stunde vor dem Grillen ins Gefrierfach legen. Die Brioche Buns nach Rezept backen und zur Seite stellen.
  2. Für das Avocade Topping wird das Fruchtfleisch der Avocado zusammen mit dem Limettensaft und der Chili vermengt. Die Masse darf dabei ruhig etwas gröber sein, ich nutze meist eine kleine Gabel um die Avocado zu zerkleinern. Das Topping mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. In der Zwischenzeit auf dem Grill eine indirekte und direkte Zone vorbereiten. Die Burger Patties kurz vorher aus dem Gefrierfach nehmen und mit Salz & Pfeffer würzen. Anschließend von beiden Seiten für ein paar Minuten grillen.
  4. Sobald die Burger von beiden Seiten schöne Röstaromen haben, werden sie in den indirekten Bereich gelegt und mit dem Vintage Cheddar belegt. Währenddessen den Bacon in einer Pfanne schön knusprig braten.
  5. Wenn der Cheddar schön geschmolzen ist, wird der Burger in folgender Reihenfolge zusammengebaut: Im ersten Schritt wird die untere Brötchenhälfte mit Lemon-Mayo bestrichen, danach folgt Salat, Patty samt Cheddar, Bacon und das Avocado Topping. Guten Appetit!

Meine Verlinkungen in den Beiträgen erhalten sogenannte Provision-Links, wenn du auf so einen Link klickst und z.B. über Amazon etwas einkaufst, erhalte ich eine Provision. Der Preis verändert sich für dich dadurch natürlich nicht.

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.