Surf and Turf Pfanne

in Kooperation - WERBUNG mit Werbe-/Provision-Links*

Surf and Turf Pfanne für 2 Personen



Ein echter Klassiker

Zutaten

  • 500g Garnelenschwänze
  • 300g Teres Major / Petite Tender
  • 2x Maiskolben
  • 1x Fenchel
  • 1x Gemüsezwiebel
  • 1x rote Paprika
  • 1x Zucchini
  • 1x rote Zwiebel
  • 1x rote Chili
  • 1x Knoblauchzehe
  • 1x Zitrone
  • 1 TL frischen Ingwer
  • ca. 75ml Olivenöl
  • 0815BBQ Fish & Butter von Spicebar
  • Mr. Nicepepper von Spicebar
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Im ersten Schritt wird die Marinade für die Garnelenschwänze vorbereitet. Dazu Ingwer, Chili, Knoblauch und die rote Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Zusammen mit dem Olivenöl, dem Abrieb einer Zitrone und einem Esslöffel Fish & Butter in ein Schale geben und vermischen. Zu guter Letzt die Garnelen dazugeben und für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.



  2. Die Maiskolben für gute 10 Minuten vorkochen und in der Zwischenzeit das restliche Gemüse in Scheiben schneiden. Sobald die Maiskolben fertig, könnt ihr diese ebenfalls einfach in Scheiben schneiden und zur Seite stellen.


  3. Im nächsten Schritt gebt ihr grobkörniges Meersalz über das Fleisch und lasst es noch ein paar Minuten ruhen, bevor es auf den Grill kommt.


  4. Die Garnelenschwänze bis zur Mitte einschneiden und wie auf dem Foto gezeigt auf die vorgeheizte Plancha legen. Die Garnelen sind fertig sobald die Schale leicht rot-rosa geworden ist. Die übrig gebliebene Marinade wird dann parallel in einer Pfanne erhitzt um anschließend das Gemüse darin zu braten. Die fertigen Garnelen gebt ihr dazu, sobald das Gemüse fertig ist. Ich mag es zum Beispiel wenn das Gemüse eine leichte Bräune hat aber dennoch knackig ist.



  5. Jetzt ist es Zeit das Steak zu grillen, den Grill dazu voll aufdrehen und das Teres Major von beiden Seiten ca. 60 Sekunden scharf angrillen. Wer mag kann nach 30 Sekunden das Steak um 90 Grad drehen, damit es ein schönes Branding bekommt. Anschließend wird das Steak in die indirekte Zone zum "garziehen" gelegt. Da das Fleisch relativ dünn ist, habe ich mit meinem Maverick PT 100 zwischendurch die Temperatur kontrolliert. Sobald die gewünschte KT erreicht wurde, lasst ihr das Steak kurz ruhen und schneidet es Quer zur Faser auf. Gewürzt habe ich es nur mit dem "Mr. Nicepepper" von Spicebar. Ein göttliches Zeug 🙂




  6. Bevor die heiße Pfanne am Tisch serviert wird, legt ihr das Fleisch mit auf das Gemüse. Viel Spaß beim nachmachen 🙂

Weitere Informationen

Terjes Major oder auch Petit Tender genannt, ist ein absolut geniales Stück aus der hinteren Schulter vom Rind. Es wird oftmals auch Metzgerstück genannt, da die Metzger sich dieses Stück selbst zurücklegen. Zart wie Filet, dabei aber sehr aromatisch im Geschmack. Wenn ihr also mal ein solches Stück in die Finger bekommt, unbedingt probieren.

Für die Garnelenschwänze habe ich Fish & Butter von Markus (0815BBQ) genommen, ein absolut geniales Zeug. Daraus muss ich auf jeden Fall noch mal die besagte Butter machen 🙂

Um das Gericht zuzubereiten, habe ich meinen Weber Genesis genommen. Ihr könnt es natürlich auch mit einem normalen Kugelgrill machen. Dazu braucht ihr eine indirekte und eine direkte Zone. Während ihr das Steak grillt, könnt ihr die Pfanne mit dem fertigen Gemüse einfach zum warmhalten in die indirekte Zone stellen. Ach ja und statt der Plancha könnt ihr natürlich auch die Pfanne nehmen um die Garnelen zu zubereiten.

 

Meine Verlinkungen in den Beiträgen erhalten sogenannte Provision-Links, wenn du auf so einen Link klickst und z.B. über Amazon etwas einkaufst, erhalte ich eine Provision. Der Preis verändert sich für dich dadurch natürlich nicht.

Der Beitrag gefällt Dir? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.