Thai Curry mit Rindfleisch aus dem Outdoorchef Wok

in Kooperation - WERBUNG mit Werbe-/Provision-Links*

Der Outdoorchef Arosa als Wokstation

Meinen neuen Outdoorchef Gasgrill habe ich mit einem leckeren Thai Curry eingeweiht, denn der passende Wok macht dank Trichter System richtig Laune! Die Temperatur ist in wenigen Minuten jenseits der 350 Grad und heizt den Wok so richtig auf. Dabei spielt das legendäre System seine Stärken voll aus.
Denn vor allem bei der Arbeit mit einem Wok kommt es auf eine sehr hohe Temperatur an, die der Arosa 570 G mit Leichtigkeit erreicht. Sicherlich ist das Ganze nicht mit einem echten Wokbrenner aus Thailand vergleichbar, aber aus meiner Sicht eine sehr gute Alternative.
Der Wok besteht aus hochwertigem Karbonstahl und ist mit Deckel und Ringaufsatz für ca. 79 bis 89 Euro im Handel erhältlich.
Thai Curry aus dem Outdoorchef Wok

Thai Curry aus dem Outdoorchef Wok

Der Wok als zusätzliches Zubehör für den Outdoorchef Arosa

Der Wok als zusätzliches Zubehör für den Outdoorchef Arosa

Thai Curry aus dem Outdoorchef Wok

Ein ganz klassisches Gericht aus dem Wok ist das sehr beliebte Thai Curry. Das schöne am Thai Curry ist seine Vielfältigkeit, im Prinzip könnt ihr die unterschiedlichsten Zutaten miteinander kombinieren. Wer auf eine fertige Currypaste setzt, sollte sich in jedem Fall an den Schärfegrad rantasten, denn bei zu viel Paste kann das Gericht schnell sehr scharf werden. Also im Zweifel immer ein Glas Milch im Haus haben.
Die Zubereitung ist auf dem Wok super easy, das Trichter System wird dabei auf den “Vulkanposition” umgebaut, damit der Wok so richtig schön heiß wird. Das Rindfleisch wird zunächst nur kurz angebraten bevor es dann mit den weiteren Zutaten weitergeht. Das Rezept und die einzelnen Schritte findet ihr im unteren Teil des Beitrags.
Ein Thai Curry kann sehr vielseitig sein...

Ein Thai Curry kann sehr vielseitig sein…

...in diesem Rezept wird ein Spidersteak verwendet

…in diesem Rezept wird ein Spidersteak verwendet

Sieht nicht nur optisch gut aus, sondern macht auch viel Spaß

Sieht nicht nur optisch gut aus, sondern macht auch viel Spaß

Das Thai Curry ist in wenigen Minuten fertig...

Das Thai Curry ist in wenigen Minuten fertig…

Thai Curry aus dem Wok

Süßkartoffel, Bacon, Mais und Parmesan ergeben eine leckere Pfanne die von einem schönen Dry Aged Tomahawk Steak ergänzt werden. Lecker!
Pin Recipe
Rezept drucken
Vorbereitungszeit15 Minuten
Zubereitungszeit15 Minuten
Portionen2

Zutaten

  • 500 Gramm Spidersteak
  • 500 ml Kokosmilch
  • 3-4 EL Rote Currypaste
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Fischsauce
  • 2 EL Erdnussöl
  • 1 EL Palmzucker
  • 1 Limette
  • Ingwer, Chili und Frühlingszwiebeln in dünne Stifte geschnitten

Anleitungen

  • Im ersten Schritt wird das Spidersteak in dünne Streifen geschnitten und anschließend zur Seite gestellt. Nachdem das Gemüse vorbereitet wurde, wir das Erdnussöl im Wok erhitzt.
  • Zuerst wird das Fleisch im von allen Seiten scharf angebraten und anschließend zur Seite gestellt. Danach wird der feingehacke Knoblauch ebenfalls im Wok kurz mit etwas Erdnussöl kurz angebraten. Anschließend die rote Curry Paste dazugeben und nach 2 Minuten mit der Kokosmilch ablöschen 
  • Das Fleisch und die Möhren dazugeben und für ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen. Mit Fischsauce und dem Palmzucker abschmecken.
  • Das fertige Thai Curry auf Reis servieren und dazu Chili, Ingwer und Frühlingszwiebel Stifte servieren. Die Limette achteln mit Reis als Beilage servieren. Guten Appetit!
Rezept drucken Pin Recipe

 

Meine Verlinkungen in den Beiträgen erhalten sogenannte Provision-Links, wenn du auf so einen Link klickst und z.B. über Amazon etwas einkaufst, erhalte ich eine Provision. Der Preis verändert sich für dich dadurch natürlich nicht.

Der Beitrag gefällt Dir? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.