Vorstellung: Enders Urban Pro + Trolley (Test)

in Kooperation - WERBUNG mit Werbe-/Provision-Links*

Mobil und Stationär – Der Urban Pro

Heute schaue ich mir den Enders Urban Pro und das verfügbare Zubehör mal etwas genauer an. Der sowohl mobile als auch stationäre Gasgrill ist für mich kein Unbekannter, bereits vor ein paar Jahren hatte ich den Enders Urban ein Wochenende mit zum Camping.
Durch sein vielseitiges Zubehör ist der 2-flammige Gasgrill von Enders ein echtes Multitalent, dazu später aber noch mehr.

Die Features im Überblick

Je nach Ausbaustufe und Zubehör verfügt der Enders Urban Pro über eine Menge Features. Aber auch schon in der Basis ist der Funktionsumfang nicht zu verachten.
  • 2 Edelstahlbrenner, getrennt regelbar
  • Gesamtleistung in kW: 4,4 (2x 2,2)
  • Piezo  Zündung
  • Eingebautes Deckelthermometer
  • Grillfläche: 42 x 32 cm (1.536cm²)
  • 2 Seitenablagen (abnehmbar)
  • Gehäuse und Deckel Aluguss
  • 2 Fettfangschalen (herausnehmbar)
  • Zweigeteilter Gussrost
  • Abnehmbare Topfroste
  • Betrieb mit Gasflasche oder Schraubkartusche
Zusätzlich zum Standard Lieferumfang bzw. zum normalen Funktionsumfang gibt es noch u.a. folgendes Zubehör:
  • Urban Trolley
  • Wetterschutzhülle
  • Kartuschenhalter-Set
  • Guss-Wendeplatte 1/2
  • Edelstahl-Grillpfanne

Das umfangreiche Zubehör kann sich auf jeden Fall sehen lassen, da ist garantiert für jeden Zweck etwas dabei. Besonders gut gefällt mir der Trolley für den Urban Pro, dadurch gewinnt der Enders Urban an Arbeitshöhe (ca. 86 cm) und die 5 Kilo Gasflasche lässt sich bequem aufbewahren.

Lieferung und Aufbau

Wer sich für einen Urban Pro inkl. Trolley entscheidet, bekommt die beiden Pakete via Paketdienst geliefert und kann schon eine halbe Stunde nach Lieferung das erste Stück Fleisch grillen. Der Aufbau ist nämlich denkbar einfach und schnell erledigt. Man sollte beim Trolley nur beachten, dass die 4 Stangen korrekt platziert sind, da man ansonsten den Boden nicht befestigen kann. Die Beschriftung könnte etwas besser sein.
Der Urban Pro ist im Prinzip schon fast komplett vormontiert und kann nachdem er ausgebrannt wurde sofort eingesetzt werden. Der Unterschied zwischen dem Urban und dem Urban Pro ist übrigens der Deckel, der beim Pro Modell aus Aluguss ist und beim normalen Urban aus Stahl.

Unterwegs oder beim Camping

Für mich gehört der Enders Urban ganz klar zur Kategorie Camping- und Picknickgrill. Durch die flexible Nutzung mit Gasflasche oder Gaskartusche kann man ihn nicht nur sehr gut auf dem Campingplatz nutzen, sondern auch beim Picknick im Park.
Die beiden Edelstahlbrenner erreichen innerhalb 15 Minuten die 300 Grad Marke, absolut ausreichend für Steaks, Burger & Co.! Für einen relativ kleinen Grill hat der Urban ordentlich Power.
Wenn man den Trolley nicht benötigt, kann man den Enders Urban Pro ohne Probleme durch ein paar Handgriffe vom Trolley lösen und zum Beispiel mit in den Park nehmen. Die Grillfläche reicht dabei für 2-4 Personen.
Alles in allem gefallen mir die flexiblen Nutzungsmöglichkeiten sehr gut.

Kochen, Backen, Grillen

Ein wahres Multitalent und ideal für Camping & Co., so lässt sich der Enders Urban Pro durch entfernen der Grillroste auch in eine 2-flammige Kochplatte umwandeln. Zusätzlich kann man durch den Einsatz von Pizzasteinen auch eine leckere Pizza oder Brot backen.
In der folgenden Gallery habe ich noch mal die verschiedenen Möglichkeiten in einigen Bildern festgehalten :

Fazit

Der Enders Urban hat mir damals bei meinem Camping Wochenende mit den Jungs schon sehr viel Spaß gemacht. Das Pro Modell mit Trolley macht das Set für den Campingurlaub noch mal deutlich interessanter. Der Trolley hat ein relativ geringes Eigengewicht, dass vor allem beim Camping ein durchaus wichtiges Thema ist, wenn man zum Beispiel bedenkt das die Zuladung bei einem Wohnwagen begrenzt ist.
Qualitativ macht der Urban Pro Trolley insgesamt einen guten Eindruck und bekommt von mir eine klare Empfehlung als Campinggrill. Zu einem Preis von 319 Euro (Mehr Infos) bekommt ihr einen echten Camping-Allrounder, die Variante ohne Trolley liegt übrigens bei 249 Euro (Mehr Infos).
Die Flexibilität und die vielen Einsatzmöglichkeiten, wie zum Beispiel die Nutzung als normale Kochstelle sprechen ebenfalls für den Enders Urban Pro.
#enders #gasgrill #testbericht #urbanpro #urban #trolley #kochen #backen #grillen #brenner
Meine Verlinkungen in den Beiträgen erhalten sogenannte Provision-Links, wenn du auf so einen Link klickst und z.B. über Amazon etwas einkaufst, erhalte ich eine Provision. Der Preis verändert sich für dich dadurch natürlich nicht.

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.