Vorstellung: Enders eFlow Pro 2 Turbo (Elektrogrill)

in Kooperation - WERBUNG mit Werbe-/Provision-Links*

Der neue Enders eFlow Pro 2 Turbo Elektrogrill

Ein Elektrogrill der erst auf dem zweiten Blick danach aussieht, das hab ich zumindest im ersten Moment gedacht. Der neue Enders eFlow Pro 2 Turbo sieht erstmal aus wie ein typischer Enders Gasgrill, ein Blick unter die Haube bringt jedoch direkt Klarheit. Ein vielversprechendes Konzept!
Die typischen Enders Features wie Switch Grid, Turbo Zone und Simple Clean hat der eFlow Pro 2 Turbo serienmäßig am Start. In diesem Beitrag möchte ich euch den ersten seiner Art ein wenig näher vorstellen. Wenn ihr übrigens Fragen habt, schreibt es gerne in die Kommentare.
Der neue Enders eFlow Pro 2 Turbo Elektrogrill

Der neue Enders eFlow Pro 2 Turbo Elektrogrill

Direktes und Indirektes Grillen mit 2 Zonen & Turbo Zone

Direktes und Indirektes Grillen mit 2 Zonen & Turbo Zone

Überblick

Der Enders eFlow Pro 2 Turbo
  • Gesamtleistung: 3 kW 
  • Heizelemente: 3 x 1,5 kW (max. 2 nutzbar) 
  • TURBO ZONE™
  • SIMPLE CLEAN™
  • SWITCH GRID™:  
  • Garhaube: doppelwandig, Edelstahl / Aluguss 
  • Brennkammer: Edelstahl / Aluguss 
  • Grillfläche : 50 x 39 cm / 1.950 cm² 
  • Grillrost: emaillierter Gussrost 
  • Arbeitshöhe: 89 cm 
  • Aufbaumaß: B 112,5 x T 57 x H 111,5 cm 
  • Aufbaumaß bei abgeklappten Seitenablagen: B 76 x T 57 x H 111,5 cm 
  • Gewicht : 36,5 kg 
  • Kabellänge: 220 cm
Elektrogrill erst auf dem 2. Blick

Elektrogrill erst auf dem 2. Blick

Schlichtes und modernes Design

Schlichtes und modernes Design

Unboxing und Aufbau

Die Anlieferung erfolgt bequem per Spedition, der Grill selbst wird in einem Karton geliefert. Sämtliche Teile sind sehr gut verpackt und der Aufbau gelingt dank der übersichtlichen Bedienungsanleitung innerhalb kürzester Zeit. Den Aufbau kann man dank seiner kompakten Maße ohne Probleme alleine erledigen.
Wie immer gibt es natürlich auch einige Fotos und Eindrücke vom Aufbau:

Die Features

Neben den bereits serienmäßigen Features wie Switch Grid, Turbo Zone und Simple Clean verfügt der Elektrogrill insgesamt über 3000 Watt Leistung. Entweder über die 2 Zonen verteilt, sprich pro Bereich 1500 Watt oder gebündelt als Turbo Zone mit 3000 Watt im rechten Bereich, siehe Grafik:

Die doppelwandige Garhaube und die Brennkammer bestehen aus Edelstahl und Aluguss, nicht unbedingt typisch in dieser Preisklasse. Daumen hoch! Preisklasse ist ein gutes Stichwort, den Grill gibt es in Kürze (Stand März 2022) für 499 Euro im Handel. Die Händler findet ihr auf der Enders Website.
Passendes Zubehör gibt es ebenfalls, so könnt ihr z.B. sämtliche Switch Grid Einsätze nutzen oder den optional verfügbaren Drehspieß.
Switch Grid System an Bord

Switch Grid System an Bord

Abklappbare Seitentische auf beiden Seiten

Abklappbare Seitentische auf beiden Seiten

Keine Gasflasche bedeutet mehr Platz für Zubehör & Co.

Keine Gasflasche bedeutet mehr Platz für Zubehör & Co.

Die erste Inbetriebnahme 

Nachdem wirklich einfachen Zusammenbau, folgte natürlich auch das klassische ausbrennen. Bei diesem Vorgang wird der Grill auf die maximale Leistung eingestellt, damit sämtliche Produktionsrückstände verbrennen. Bevor das allerdings erfolgen kann, benötigt ihr eine entsprechende “Steckdose”, d.h. diese sollte mindestens die 3000 Watt verkraften können, ohne das gleich die Sicherung auslöst.
Wenn diese “Hürde” erstmal genommen ist, kann es dann direkt losgehen. Bei den Temperaturen (mit und ohne Turbozone) am Rost war ich sehr überrascht. Wenn auch das Deckelthermometer seinen Namen nicht verdient, der Grill macht ordentlich Hitze, wie man auf den Fotos erkennen kann. Mit der Leistung bekommt man auf jeden Fall ein schönes Branding auf sein Steak. Wie das genau funktioniert hat, zeige ich euch demnächst.
Der bekannte Warmhalterost aus der Monroe Serie

Der bekannte Warmhalterost aus der Monroe Serie

Das eher minimalistische Thermometer

Das eher minimalistische Thermometer

Die Turbo Zone kommt dank 3kW auf deutlich über 400 Grad am Rost

Die Turbo Zone kommt dank 3kW auf deutlich über 400 Grad am Rost

Knapp 300 Grad am Rost dank 1,5kW Leistung

Knapp 300 Grad am Rost dank 1,5kW Leistung

Die Fettauffangwanne verschwindet hinter einer schicken Blende

Die Fettauffangwanne verschwindet hinter einer schicken Blende

Ein erstes Fazit

Der Enders eFlow Pro 2 Turbo hat mich definitiv überrascht. Mit der Leistung hätte ich nicht unbedingt gerechnet, vor allem in Kombination mit der Turbo Zone bekommt man schöne Brandings auf das Steak. Der Aufbau ist super entspannt und in deutlich unter einer Stunde erledigt.
Das Verhältnis Preis / Leistung passt hier auf dem ersten Blick auf jeden Fall. Man muss hier ganz klar sagen, dass es sich um einen Grill für Einsteiger handelt. Dennoch besteht die Grillkammer zum Teil aus Aludruckguss was auf jeden Fall nicht Serie in der Preisklasse ist.
Die Seitentische dürften meiner Meinung nach stabiler sein und das Thermometer sollte mit einer vernünftigen Grad Anzeige ausgestattet werden. Die Deckelthermometer sind zwar generell eher Schätzeisen aber mit den 3 “Einheiten” kann man leider nicht so viel anfangen. Das Thermometer lässt sich übrigens ohne Probleme selbst tauschen.
Der Enders eFlow Pro 2 wird dieses Jahr ausgiebig getestet...

Der Enders eFlow Pro 2 wird dieses Jahr ausgiebig getestet…

Ich möchte damit den Grill aber nicht schlecht reden, sondern nur konstruktive Kritik äußern. Denn das gesamte Konzept gefällt mir sehr gut! Der Grill erinnert im ersten Augenblick an einen normalen Gasgrill und nicht an diese typischen Elektro Tischgrills. In Zeiten wo eine Gasflasche locker 25 Euro kostet, ist der “E-Antrieb” durchaus eine Alternative. Ein Anfang ist auf jeden Fall gemacht von Enders!
Alles in allem ist mein erstes Fazit durchweg positiv. Übrigens den Grill betreibe ich an einer normalen Außensteckdose von unserem Haus, bei den ersten Testläufen hat unsere Sicherung keine Miene verzogen. Der eFlow Pro 2 Turbo wird nun in diesem Sommer ausgiebig von mir getestet, es wird also lecker werden!
Den Enders eFlow Pro 2 Turbo gibt es für 499 Euro (UVP) ab sofort im Handel.
Meine Verlinkungen in den Beiträgen erhalten sogenannte Provision-Links, wenn du auf so einen Link klickst und z.B. über Amazon etwas einkaufst, erhalte ich eine Provision. Der Preis verändert sich für dich dadurch natürlich nicht.

Der Beitrag gefällt Dir? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.