Die neuen Burnhard Fred Gasgrill Modelle – Modelljahr 2021

in Kooperation - WERBUNG mit Werbe-/Provision-Links*

Der Burnhard Fred Gasgrill 2021 

In diesem Jahr gibt es ein größeres Facelift für die Burnhard Fred Gasgrill Serie mit einigen sehr interessanten Neuerungen und Verbesserungen. Die zweite große Überraschung in 2021 ist die Rückkehr der Black Series! Der Andrang und die Nachfrage waren dermaßen hoch, dass Burnhard sich dazu entschieden hat, die schwarzen Modell nun dauerhaft ins Sortiment zu nehmen.
Den Beitrag habe ich in verschiedene Sektionen und Themengebiete aufgeteilt, ein klassisches “Unboxing” habe ich mir erspart, da es dazu bereits diverse Beiträge hier auf meinem Blog gibt. Viel wichtiger sind aus meiner Sicht ein Blick auf die Neuheiten und welche man davon am Vorgänger Modell nachrüsten kann. Ebenfalls ein wichtiger Punkt ist die neue Preisstruktur und ein kleiner Leitfaden zur Auswahl des richtigen Modells, insbesondere die oft gestellte Frage: Edelstahl oder Black Series?
Einen ersten Blick auf das 2021er Modell möchte ich euch in diesem Beitrag zeigen, sowie meine Gedanken zum Thema Black Series.
Die neue Fred Gasgrill Serie 2021

Die neue Fred Gasgrill Serie 2021

Was gibt es an Neuigkeiten in diesem Jahr?

Die grundsätzliche Bauart der Fred Gasgrill Serie hat sich wie schon im letzten Jahr nicht verändert, d.h. ein Backburner ist nach wie vor nicht im Fred verbaut und soweit ich weiß auch nicht geplant. Der sonstige Lieferumfang der vorherigen Jahre bleibt natürlich, d.h. die hochwertige Abdeckhaube und der Druckminderer sind natürlich im Paket enthalten. Nun aber die einzelnen Neuheiten im Überblick:
  • Echter GN Behälter im Seitentisch
  • Akazienholzbrett
  • Neue und verbesserte Brennerabdeckungen
  • Optimierte Brenner & Luftzufuhr (Rückseite)
  • Neuer Edelstahlgriff
  • Überarbeitete Drehknöpfe (mit Markierungen)
  • Neuer Flaschenöffner
  • Verlängerte Rückwand
  • Verbesserte Besteckhaken
  • Neue Smokebox
  • Einlegeboden für Gasflasche
  • Gedämmte Türen
  • neues Logo & Thermometer
  • Black Series ist dauerhaft erhältlich
Sicherheitshinweis: Immer den Sitz der Brenner überprüfen

Sicherheitshinweis: Immer den Sitz der Brenner überprüfen

Ist die Preiserhöhung gerechtfertigt? 

Bevor ich auf die Neuerungen im Detail eingehe, möchte ich noch eine Sache vorweg gerne ansprechen und zwar die Preiserhöhung. Diese wurde zum Release der neuen Serie in den sozialen Netzwerken sehr kontrovers diskutiert. Eine Erhöhung der Preise ist nie schön, vor allem dann wenn man dafür keinen Mehrwert bekommt und genau dies ist ja bei “The New Fred” nicht der Fall. Die Preise für die Edelstahl Version wurden um 50 Euro erhöht die Black Series kostet insgesamt 80 Euro mehr.
Die Änderungen bzw. Neuerungen sind nicht nur marginale Kleinigkeiten sondern schon Dinge die den Grill aufwerten und diese alleine schon eine Preiserhöhung rechtfertigen. Wenn man sich das Akazienbrett anschaut und mit dem alten Brett vergleicht, merkt man schon deutliche Unterschiede. Das gilt zum Beispiel auch für die neuen Brennerabdeckungen oder die neue Smokebox. Mich haben die Verbesserungen auf dem ersten Blick schon abgeholt, ich bin gespannt auf den Einsatz in der Praxis.
Es gibt sicherlich einige die sich lieber einen günstigeren Preis gewünscht hätten und würden dafür auf die Neuerungen verzichten. Man kann es aber am Ende des Tages eh nicht jedem Recht machen. Ich persönlich finde es dagegen sehr gut, das ein Grill überarbeitet wird und vor allem auch auf die Wünsche der Kunden eingegangen wird.
Wenn man sich also die gesamten Neuerungen anschaut, dann ist der etwas höhere Preis vollkommen in Ordnung. Übrigens in diesem Jahr konnte ich bereits bei diversen Herstellern eine Erhöhung der Preise feststellen, was sicherlich an der Gesamtsituation in der weltweiten Logistik liegen könnte.
Neuheit: Fat Fred in der Black Series

Neuheit: Fat Fred in der Black Series

Die Neuerungen im Detail

Was genau wurde im Detail eigentlich verändert, verbessert oder erneuert. Die einzelnen Punkte habe ich euch abgelichtet und kurz beschrieben. Sicherlich sind einige Punkte nur optischer Natur aber auch einige sind aus technischer Sicht sehr nützlich. Welche Sachen ihr davon nachrüsten könnt, könnt ihr weiter unten nachlesen.
Das neue Akazienbrett

Das neue Akazienbrett

Ein GN Behälter der auch ein "echtes" GN Maß besitzt

Ein GN Behälter der auch ein “echtes” GN Maß besitzt

Die Unterschiede auf einem Blick

Die Unterschiede auf einem Blick

Der Flaschenöffner ist nun richtig schick im Burnhard Design

Der Flaschenöffner ist nun richtig schick im Burnhard Design

Ein großer Wunsch der Community war ein neues verbessertes Schneidebrett und die Verwendung von richtigen GN Behältern. Die Seitentische wurden nun entsprechend angepasst und ihr könnt auch handelsübliche GN Behälter verwenden. Das neue Akazienbrett ist deutlich robuster und schicker als das bisherige Bambusbrett. Dennoch empfehle ich euch auch das neue Brett immer mit ins Haus zu nehmen.
Die Drehknöpfe verfügen nun über eine Markierung und die Besteckhaken sind leicht modifiziert, so dass diese sich nicht mehr so schnell aus der Verankerung lösen. Der Deckel wird nun vom neuen Logo und Thermometer geprägt. Das gesamte Erscheinungsbild wird vom neuen Griff abgerundet.
Die Drehregler haben nun eine neue Markierung

Die Drehregler haben nun eine neue Markierung

Alles neu: Thermometer, Logo, Griff

Alles neu: Thermometer, Logo, Griff

Die neuen Besteckhaken versprechen mehr Halt

Die neuen Besteckhaken versprechen mehr Halt

Das Thema Performance stand ebenfalls auf der Agenda. Neben optimierten Brennern und neuen Edelstahl Brenner Abdeckungen, wurde auf der Rückseite die untere Wand verlängert und der obere Lüftungsschlitz verkleinert. Die neuen Brenner Abdeckungen sollen für eine gleichmäßige Hitze Entwicklung sorgen.
Das sogenannte Scheunentor war ein großes Thema in den Facebook Gruppen. Damit der Lüftungsschlitz verkleinert werden konnte und die neue Serie eine entsprechende Zulassung erhält, wurden verschiedene Anpassungen am Grill gemacht. Noch ein Hinweis, wie gehabt ist es bei den Vorgängern nicht zulässig diesen Lüftungsschlitz zu verkleinern. Wer es doch macht, tut dies natürlich auf eigene Gefahr.
Optimierung der Leistung: Der Lüftungsschlitz ist kleiner geworden

Optimierung der Leistung: Der Lüftungsschlitz ist kleiner geworden

...und die Rückwand wurde weiter hochgezogen

…und die Rückwand wurde weiter hochgezogen

Besserer Halt für die Gasflasche

Besserer Halt für die Gasflasche

Die beiden Türen sind nun gedämmt, klappern nicht mehr und liegen besser in der Hand. Ebenfalls verändert wurde der Flaschenöffner, der nun aus gegossenem Edelstahl besteht. Der Öffner erstrahlt optisch im Burnhard Logo und ist deutlich hochwertiger. Für einen besseren Halt der Gasflasche sorgt nun ein Edelstahl Einlegeboden im Burnhard Design. Die neue Smokebox aus Edelstahl rundet das 2021er Modell ab.
Was mir noch persönlich aufgefallen ist, die Seitentische springen nicht mehr so einfach aus der Führung raus. Das war bei meinem Big Fred Deluxe zumindest der Fall. Gefühlt sitzen beide Seitentische nun deutlich fester in der Führung.
Gedämmte Türen bieten mehr Halt und weniger Geklapper

Gedämmte Türen bieten mehr Halt und weniger Geklapper

Die neuen Brenner Abdeckungen bieten eine bessere Hitzeverteilung

Die neuen Brenner Abdeckungen bieten eine bessere Hitzeverteilung

Komplett überarbeitet und aus Edelstahl

Komplett überarbeitet und aus Edelstahl

Die Smokebox passt nun perfekt auf die neuen Brenner Abdeckungen

Die Smokebox passt nun perfekt auf die neuen Brenner Abdeckungen

Ideal für Pulled Pork, Ribs & Co.

Ideal für Pulled Pork, Ribs & Co.

Der Fred Gasgrill 2021, ein Community Grill

Ziemlich einzigartig ist die Entstehungsgeschichte der aktuellen Fred Gasgrill Serie, denn viele der Neuerungen bzw. Verbesserungen sind Wünsche aus der Community. So war zum Beispiel der Wunsch nach einem besseren Schneidebrett oder einem echten GN Einsatz für den Seitentisch sehr groß. Natürlich können nicht alle Wünsche der Kunden umgesetzt werden, aber ich finde es sehr cool, dass überhaupt diese beachtet werden. Das ist definitiv nicht selbstverständlich.
Für nächstes Jahr würde ich mir zum Beispiel einen neuen Warmhalterost wünschen, da ist noch Luft nach oben wie ich finde. Letztendlich finde ich es wie gesagt sehr lobenswert das Burnhard seine Ursprünge nicht vergisst und somit zusammen mit der Community ein einzigartiges Ergebnis schafft: Den Community Grill!
Die Black Series verfügt über eine sehr hochwertige Beschichtung

Die Black Series verfügt über eine sehr hochwertige Beschichtung

Was kann ich am Vorgänger Modell nachrüsten?

Eine ebenfalls sehr oft gestellte Frage, welche der Neuerungen kann man als Ersatzteil bekommen und auch am Vorgänger nachrüsten. Auch hier ist wieder die Community gefragt, denn aktuell gibt es schon Überlegungen diverse “Sets” zum nachrüsten anzubieten, aber es kommt natürlich auch auf die Nachfrage an. Wir ihr euch vielleicht vorstellen könnt, gibt es einige Teile die man sehr einfach nachrüsten kann und einige lassen sich eher schwer nachrüsten.
Aktuell sind folgende Ersatzteile für die Fred Gasgrills zeitnah im Burnhard Shop verfügbar. Wann genau kann ich euch aber nicht mitteilen:
  • Edelstahl Flaschenöffner
  • Edelstahl Flavour Bar in M-Form
  • Thermometer Einzelstück
Ergänzend dazu wird es sehr wahrscheinlich auch den kompletten Seitentisch inkl. neuem GN Behälter und dem Akazienbrett als Ersatzteil geben. Schreibt doch gerne mal in die Kommentare was ihr euch für Möglichkeiten in Sachen nachrüsten wünscht.
Hinweis: Diesen Part des Beitrags werde ich übrigens noch aktualisieren, sobald mir weitere Informationen vorliegen.
Das neue Gesicht der Burnhard Fred Gasgrill Serie

Das neue Gesicht der Burnhard Fred Gasgrill Serie

Qual der Wahl – Edelstahl oder Black Series?

Dieses Thema reißt ebenfalls nicht ab, welche Variante ist die bessere? Edelstahl oder die Black Series? Man liest immer mal wieder das die Black Series ja weniger Hochwertig ist weil kein Edelstahl verbaut wurde, sondern nur “normaler” Stahl, der lackiert wurde. Zum einen handelt es sich bei der Black Series nicht um lackierten Stahl sondern um ein spezielles “Coating”, also eine entsprechende Beschichtung.
Den Unterschied merkt man sehr schnell wenn man einen normalen schwarzen Grill mit einem der Black Series vergleicht. Wer einmal mit der Hand die Black Series gefühlt hat, weiß was ich meine. Die Beschichtung ist übrigens auch der Grund warum die Fred Gasgrills der Black Series etwas mehr kosten als die Edelstahl Variante. Das muss also jeder selbst wissen ob ihm der Aufpreis für die Optik das Wert ist oder eben nicht.
Ich bin kein Werkstoff Experte, aber ich weiß, dass es auch Edelstahl gibt der nicht automatisch rostfrei ist. Was nicht heißen soll das die Fred Edelstahl Serie nicht rostfrei ist, sondern das Edelstahl nicht immer zwangsläufig das Maß aller Dinge ist. Meine Grillzimmer Außenküche ist übrigens ebenfalls aus Stahl und speziell beschichtet, diese steht bei Wind und Wetter draußen! Daher kann man aus meiner Sicht nicht pauschal sagen, dass die Black Series weniger hochwertig ist.
Meinen Big Fred Deluxe Black Series der ersten Generation habe ich in den letzten knapp 10 Monaten nie abgedeckt, er stand zwar unter dem Dach aber hat dennoch auch Feuchtigkeit abbekommen. Auf den Fotos könnt ihr den aktuellen Stand sehen, dazu muss ich sagen das ich mit dem Grill nicht wirklich zimperlich umgegangen bin. Er geht jetzt in den Langzeittest zu einem Freund und ich werde spätestens im nächsten Jahr wieder über ihn berichten.
Der angesprochene Big Fred Deluxe hat bisher keine Kratzer abbekommen und ich bin sicherlich nicht über vorsichtig mit dem Grill umgegangen, eher im Gegenteil. Sollte nun doch irgendwann mal ein Kratzer erfolgen, was sicherlich super ärgerlich ist, gibt es auch Lackstifte die man benutzen kann. Was ich damit sagen will, der Grill ist deswegen nicht gleich ein Fall für den Wertstoffhof!
Der Unterschied der beiden Serien ist also einmal reines Edelstahl im Gegensatz zu Stahl der speziell Pulverbeschichtet ist. Nicht mehr und nicht weniger. Das Material macht übrigens keinen wirklichen Unterschied bei der Benutzung. Die Black Series ist in Sachen Reinigung etwas pflegeleichter wie ich finde.
Das Deckelthermometer zeigt Temperaturen jenseits der 350 Grad an

Das Deckelthermometer zeigt Temperaturen jenseits der 350 Grad an

Der Toastbrot Test auf dem Fat Fred

Der Toastbrot Test auf dem Fat Fred

Mein erstes Fazit

Die Fred Serie wurde sinnvoll ergänzt durch die Black Series und macht insgesamt einen sehr guten Eindruck. Besonders gut gefällt mir dabei, dass einige der Neuerungen aus der Community gekommen sind und das Burnhard auch deren Meinung wichtig ist. Alles in allem ein würdiger Nachfolger des erfolgreichen 2020er Modells.
Die optimierte Lüftung zeigte in meinem ersten Test schon ihre Wirkung. Das Deckelthermometer zeigte Temperaturen jenseits der 350 Grad an und das bei sehr niedrigen Außentemperaturen von unter 10 Grad. Ebenfalls bin ich sehr positiv überrascht von den neuen Brenner Abdeckungen, siehe Toastbrot Test Bild.
Einzig die aktuelle Liefersituation ist sicherlich nicht sehr befriedigend, aber diese Problematik ist nicht unbedingt nur ein Burnhard Problem. Wer allerdings die längere Warte- und Lieferzeit in Kauf nimmt, kann sich über einen sehr gelungenen Grill freuen!
Habt ihr noch Fragen zum neuen Modell oder vermisst ihr irgendwelche Infos? Schreibt es gerne in die Kommentare!
Meine Verlinkungen in den Beiträgen erhalten sogenannte Provision-Links, wenn du auf so einen Link klickst und z.B. über Amazon etwas einkaufst, erhalte ich eine Provision. Der Preis verändert sich für dich dadurch natürlich nicht.

Der Beitrag gefällt Dir? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

5 comments on “Die neuen Burnhard Fred Gasgrill Modelle – Modelljahr 2021”

  1. Olli Antworten

    Vielen Dank für diese gute Übersicht zur 2021 black Series. Eine Frage zu den neuen Brennerabdeckungen: Die sind ja fast durchgehend, so dass Fett evtl. weniger runtertropfen kann und auf dem Abdeckungen verbrennt (es erinnert mich fast etwas an die CharBroil Abdeckungen). Entsteht dadurch eine größere Rauchabwicklung? Musst du die Abdeckungen öfter reinigen? Wie gehst du dabei vor?
    Vielen Dank vorab! 🙂

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.