Petromax Outdoor Cooking Journey

in Kooperation - WERBUNG mit Werbe-/Provision-Links*

Petromax Outdoor Cooking Journey

Am vergangenen Wochenende (06. bis 08. Oktober) fand das erste Blogger Treffen von Ankerkraut, McBrikett, Petromax und dem Heel Verlag unter dem Hashtag #outdoorcookingjourney statt.
Ein Event ganz im Zeichen des Kochens über dem offenen Feuer. Was ich alles an diesem Wochenende erlebt habe, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

#Outdoorcookingjourney

Venatus – Lagerfeuer Kochschule

Hinter diesem Projekt steckt der Autor und Outdoor-Enthusiast Carsten Bothe und sein Team. In der VENATUS-Akademie lernt man alles rundum das Kochen am Lagerfeuer und vieles mehr. Die Lagerfeuer Kochschule befindet sich in Hary einem Ortsteil von Bockenem, einer kleinen Stadt im Landkreis Hildesheim direkt an der A7.
Hier finden regelmäßig Kochkurse über offenem Feuer statt, so werden die Gerichte nicht nur am Lagerfeuer, sondern auch beispielsweise in einem Erdofen zubereitet. Wer sich für einen solchen Kurs interessiert sollte unbedingt mal die Website besuchen, die Kurse sind übrigens immer sehr schnell ausgebucht. Schnell sein lohnt sich also.

Venatus Kochschule

Outdoor Cooking Journey

Die Idee hinter dieser Veranstaltung gefiel mir von Anfang sehr gut, die Möglichkeit direkt am Lagerfeuer zu kochen habe ich persönlich nicht so häufig und klang daher schon sehr vielversprechend.
Ich kenne die Petromax Produkte mittlerweile schon länger und habe schon einiges ausprobiert, was es allerdings so für Möglichkeiten gibt, sollten wir an diesem Wochenende kennenlernen.

Petromax Pyron Feuerplatte

Am Freitagabend war das obligatorische „get togehter“ im Hotel Sauer. Wo wir dank Julian von den Sizzle Brothers, einen GINtastischen Abend hatten. Neben dem ein oder anderen Kaltgetränk gab es lauter leckerer Sachen von der Pyron Feuerplatte.
Der Pyron in Verbindung mit der Feuerplatte ist einfach eine geniale Sache, ich warte echt sehnsüchtig auf die Veröffentlichung 🙂 Vielen Dank an dieser Stelle auch noch mal an Don Carne und Oliver Sievers für den genialen Mittagssnack.

Feuer und Flamme

Nach einer relativ kurzen Nacht wurden wir mit dem Bus zur eigentlichen Location gebracht, das war gleichzeitig auch der Start für die eigentliche Outdoor Cooking Journey. Dort angekommen wurden wir bereits von Carsten und seinem Team begrüßt und durften auch direkt loslegen.
Kater Frühstück

Kater Frühstück

Auf dem Plan stand natürlich erstmal ein herzhaftes (Kater) Frühstück mit Bacon, Pancakes, Spiegeleiern und Baked Beans aus dem Erdofen. Sämtliche Speisen wurden von uns selbst natürlich über offenem Feuer zubereitet.
Nachdem das Programm für den Tag kurz vorgestellt wurde, haben wir die weiteren Gerichte zubereitet. Ich lasse einfach mal ein paar Bilder sprechen statt vieler Worte.
Caveman Style Steaks

Caveman Style Steaks

Asada Spanferkel über offener Glut

Asada Spanferkel über offener Glut

Bacon geht einfach immer, oder?

Bacon geht einfach immer, oder?

Lachs von der Buchenplanke

Lachs von der Buchenplanke

Ambergauer Duroc

Um die Mittagszeit stand schon das nächste Highlight auf der Agenda, der Besuch der Ambergauer Duroc Farm. Auf dem Hof der Familie Greve wurde uns die Zucht von Lisa Greve gezeigt und wir haben viele Infos um das Duroc Schwein erfahren.
Der abschließende Besuch des Hofladens mit einer kleinen Verköstigung bildete den Abschluss dieser Erfahrung. Vielen Dank noch mal an Lisa für die Führung und die vielen Einblicke. Mehr Infos unter: https://www.ambergauer-duroc.de
Let's take a Selfie

Let’s take a Selfie

Bei Wind und Wetter

Der Nachmittag stand dann wieder ganz im Zeichen des offenen Feuers, bei Wind und Wetter wurde gewurstet und gedopft. Zu jedem Gericht wurde immer wieder von Carsten und seinem Team erklärt worauf es bei der Zubereitung ankommt.
Der Atago als Allzweckwaffe

Der Atago als Allzweckwaffe

Der Atago als Allzweckwaffe

Zu jedem Blogger Treffen gehört auch immer eine kleine Challenge, so hatten wir die Aufgabe verschiedene Sandwiches über dem Lagerfeuer zuzubereiten. Ein Warenkorb mit allerlei Zutaten wurde dafür gestellt, aus dem wir dann aussuchen konnten.
Björn von Waldstadt BBQ und ich entschieden uns letztendlich für ein „Peanut-Butter-Jelly Sandwich“ mit Schokolade und dem Rentierpups von Ankerkraut, zwischendurch mal was Süßes neben dem ganzen Fleisch ist doch keine schlechte Idee, oder?

Abschluss bei Country Musik

Nachdem dann auch das Asado Spanferkel nach vielen Stunden über offenem Feuer fertig war und die letzten Gerichte verspeist wurden, begann dann der gemütliche Teil des Abends. Bei Country Musik der Band House on a Hill aus Hamburg wurde der Abend langsam eingeläutet. Dabei sorgten der Petromax Pyron, Petromax Atago und die verschiedenen Starklichtlampen für eine gemütliche Atmosphäre.
Für mich endete damit die Outdoor Cooking Journey, da ich noch am gleichen Abend die knapp 300km Heimreise antrat. Ich bin ehrlich, ein bisschen habe ich mich schon auf die Sitzheizung im Auto gefreut, die Temperaturen an diesem Tag waren nicht zu unterschätzen.

Venatus Kochschule

Fazit

Wie so oft in meinen Beiträgen ist es Zeit für ein Fazit, ich möchte mich an dieser Stelle noch mal bei Sophie von Petromax für die perfekte Organisation bedanken. Es hat wirklich sehr viel Spaß gemacht und ich möchte diese Erfahrung nicht missen.
Ich konnte für mich auf jeden Fall einiges mitnehmen und freue mich das ich dabei sein durfte. Vielen Dank natürlich auch noch mal an gesamte Team von PetromaxAnkerkrautMcBrikett, dem Heel Verlag und Carsten Bothe und sein Team für dieses tolle Event. Viel besser hättet ihr es nicht machen können, denn für das Wetter konntet ihr nichts 😉

 

Schaut auch mal bei den anderen Blogger Kollegen vorbei, die tolle Fotos, Berichte und Videos auf Ihren Kanälen gepostet haben:
Meine Verlinkungen in den Beiträgen erhalten sogenannte Provision-Links, wenn du auf so einen Link klickst und z.B. über Amazon etwas einkaufst, erhalte ich eine Provision. Der Preis verändert sich für dich dadurch natürlich nicht.

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.