Wie grille ich ein Steak – Methode: Caveman Style

in Kooperation - Werbung
Beim Caveman Style wird das Steak einfach auf die glühenden Kohlen gelegt um es zu grillen. Erinnert mich irgendwie an die typischen „Bauchlappen“ die früher immer mal wieder in die Kohle gefallen sind und anschließend entsorgt wurden. Ein bisschen skeptisch war ich daher schon, aber das es auch anders geht, zeige ich euch jetzt.

Hauptdarsteller: New York Cut

IMG_9512
Der New York Cut wird zwischen Rib-Eye und T-Bone geschnitten, es verkörpert eine Mischung aus beiden Steaks. Wenn ihr es mal probieren wollt, ich kann euch die Metzgerei Lotter empfehlen, dort bekommt ihr diesen Cut. Ihr könnt natürlich auch ein anderes Steak nehmen, es sollte allerdings nicht dünn wie Aufschnitt sein, da es sonst viel zu schnell verbrennt. Wir hätten dann wieder den „Bauchlappen küsst Asche“ Effekt 😉
Wie immer beim normalen Steak, solltet ihr es 30 – 60 Minuten vorher dem grillen aus dem Kühlschrank nehmen, damit es Zimmertemperatur annehmen kann.
IMG_9638
Das Steak wird wie immer nur mit gutem Salz gewürzt, wer möchte kann es vor dem salzen noch mit etwas Olivenöl einmassieren. In der Zwischenzeit einen AZK mit Briketts füllen und komplett durchglühen lassen. Alternativ könnt ihr natürlich auch normale Holzkohle nehmen.

DSC_0567

Feuer frei

Sobald die Briketts mit einer weißen Asche Schicht überzogen sind, kann es auch schon losgehen. Die Briketts auf dem Kohlerost verteilen und anschließend das Steak für 2-3 Minuten von jeder Seite auf die glühenden Kohlen legen. Briketts die am Fleisch kleben bleiben, direkt nach dem wenden mit einer Grillzange entfernen. Kleiner Tipp: Legt die Briketts so hin, dass ihr genug Fläche habt für zwei Steaks. Beim auflegen auf die glühenden Briketts dann darauf achten, dass ihr das Steak erst auf die linke Fläche legt und nach dem wenden auf die rechte Fläche legt. Die Briketts der linken Fläche haben nämlich dann schon etwas an Power verloren (das Fleisch „löscht“ quasi die Briketts), während die rechte Seite noch richtig Dampf hat.
DSC_0568
DSC_0571

 

Zieleinlauf

Nach einigen Minuten Flammeninferno wird es Zeit unserem Steak ein wenig Ruhe zu können. Solltet ihr einen Kugelgrill (bei einem Keramikgrill einfach auf indirekte Hitze umbauen) benutzen, legt ihr euren Grillrost auf und schließt sämtliche Lüftungsventile, damit wir nicht mehr soviel Temperatur im Kessel haben. Das Steak wird in der Zwischenzeit mit einem Thermometer verkabelt und anschließend in den indirekten Bereich eures Grills gelegt. Wenn euer Steak ein Knochen hat, dann legt den Knochen Richtung Kohle.
Anhand der folgenden Tabelle sucht ihr euch euren Lieblings-Gargrad aus, je nach Dicke des Steaks kann dies noch mal eine Weile dauern.
Rare 48°C bis 50°C
Medium Rare 50°C bis 54°C
Medium 54°C bis 56°C
Medium Well 58°C bis 60°C
Well Done ab 60°C
DSC_0590
Wenn euer Thermometer die gewünschte KT anzeigt, nimmt ihr das Steak vom Grill und lasst es noch ein paar Minuten ruhen, bevor es angeschnitten wird.

 

Fertig

Der Anschnitt erfolgt auch hier Quer zur Faser, dadurch werden die Fasern verkürzt, so bleibt das Fleisch zart und ihr müsst weniger Kauen. Leider war das Licht nicht ideal und meine Hunger zu groß, daher sind die Fotos vom Anschnitt nicht soo gut geworden.

DSC_0596

Das Dry Aged New York Cut Steak war dafür umso besser. Die Metzgerei Lotter weiß was Sie tut, ein echter Kracher. Das schöne Stück war Butterzart, hatte einen tollen aromatischen „Dry Aged“ Geschmack. Einfach Klasse!
Die Höhlenmenschen Methode hat mir persönlich sehr gut gefallen, ich habe keine Probleme mit klebender Asche oder Kohle gehabt. Das war mit Sicherheit nicht das letzte Mal das ich ein Caveman-Style Steak gemacht habe. Wer also seine Gäste mal zum staunen bringen möchte, sollte diese Methode unbedingt mal ausprobieren.

 

Im Überblick – 5 Schritte Plan

  • Das Steak auf Raumtemperatur bringen
  • Von beiden Seiten leicht Ölen und Salzen
  • 3 Minuten pro Seite auf die glühende Kohle legen
  • Bei indirekter Hitze auf die gewünschte KT ziehen lassen
  • Fünf Minuten ruhen lassen und Quer zur Faser aufschneiden

Dry Aged New York Cut



Feuer und Flamme

Zutaten

  • 1x Dry Aged New York Cut Steak by Oberpfalz Beef
  • Olivenöl
  • grobkörniges Meersalz
  • Pfeffer z.B. die 9 Pfeffer Symphonie von Ankerkraut

Zubereitung

  1. Das Steak auf Raumtemperatur bringen
  2. Von beiden Seiten leicht Ölen und Salzen
  3. Minuten pro Seite auf die glühende Kohle legen
  4. Bei indirekter Hitze auf die gewünschte KT ziehen lassen
  5. Fünf Minuten ruhen lassen und Quer zur Faser aufschneiden

 

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.