Test: Edelstahlrost Weber Go Anywhere

in Kooperation - WERBUNG mit Werbe-/Provision-Links*

Weber Go-Anywhere Edelstahlrost

Für meinen Weber Genesis (zum Bericht) habe ich euch ja bereits vor einiger Zeit meinen neuen Edelstahlrost vorgestellt, nun habe ich wieder zugeschlagen. Meine geliebte „Herrenhandtasche“ hat ein Upgrade bekommen!
Matthias von Grillrost.com bot mir an das neueste Produkt aus der hauseigenen Fertigung zu testen, einen Grillrost für den Go-Anywhere. Es handelt sich dabei um einen Edelstahl (V2A) Grillrost, der zweiteilig aufgebaut ist, d.h. ihr könnt wählen zwischen zwei Grillrosthälften oder einer Grillrosthälfte und einer Grillplatte. In meinem Fall habe ich mich für die letztere Variante entschieden.

Edelstahlrost Weber Go Anywhere

Warum ein Upgrade?

Grundsätzlich habe ich schon länger mit dem Gedanken gespielt, mir einen neuen Rost anzuschaffen. Die Gründe liegen einfach beim originalen Grillrost, die Reinigung gefällt mir nicht und auch das Fehlen einer glatten Oberfläche hat mich bisher irgendwie gestört.
Der Go-Anyhwere Gas hat definitiv viele Stärken aber der originale porzellanemaillierte Grillrost gehört meiner Meinung nach nicht dazu. Mittlerweile gibt es zum Glück Abhilfe.

Ein erster Testlauf

Der erste Einsatz für die Grillrost-Kombi war schnell gefunden, ein sonniger Samstagvormittag mit einem späten Frühstück vom Grill stand auf dem Speiseplan. Die Grillplatte bot sich dazu perfekt an, um Pancakes vom Grill zu zaubern. Übrigens vor der ersten Benutzung habe ich die beiden Elemente kurz mit heißem Wasser abgespült und für ein paar Minuten bei Vollgas freigebrannt.

Bacon vom V2A Go Anywhere Rost

Pancakes vom Go Anywhere

Die Kombination aus Grillplatte und Grillrost gefällt mir persönlich richtig gut, aber nicht nur als Allzweckwaffe für ein spätes Frühstück, sondern auch beim Camping oder für den schnellen Burger zwischendurch.

Reinigung

Die Reinigung bei Edelstahl ist natürlich denkbar einfach, beim nächsten Mal einfach freibrennen und bei Bedarf mit einer Edelstahlbürste reinigen. Alternativ  könnt ihr die beiden Elemente auch mit Spülmittel oder in der Spülmaschine reinigen. Grundsätzlich reicht es aber aus, wenn ihr die Roste vor der nächsten Benutzung „freibrennt“.

Der Edelstahlrost von Grillrost.com

Kleiner Hinweis, der schöne Glanz der mehrfach polierten Oberfläche ist nach der ersten Benutzung weg, also nach der Reinigung nicht verzweifeln. Eine mögliche Verfärbung der Oberfläche ist ebenfalls vollkommen normal.

Fazit

Eine echte Bereicherung hat mich da erreicht, die sonst sehr mühsame Reinigung des relativ anfälligen Original Rosts hat ein Ende. Zudem wird die Herrenhandtasche so noch vielseitiger und interessanter für Camping oder Picknick Ausflüge.
Was dem ganzen Produkt noch das i-Tüpfelchen geben würde, wäre ein kleiner Rand bei der Grillplatte, so dass überflüssiges Fett nicht direkt in den Grill tropfen kann. Mal schauen was die Entwicklung mit sich bringen wird.
Die beiden Sets sind natürlich auch für den Go-Anywhere Holzkohle einsetzbar und sind via Grillrost.com für 59 Euro bestellbar. Das Grillrost Element ist einzeln für 30 Euro verfügbar und wird demnächst definitiv angeschafft, da ich nicht immer die Grillplatte nutze. Bestellen könnt ihr ganz bequem über folgenden Link: https://goo.gl/xOqyzB
PS. Wie mir ein Vöglein gezwitschert hat, wird es demnächst noch weitere sinnvolle Erweiterungen aus dem Hause Grillrost.com für den Weber Go-Anywhere geben. Ich bin gespannt und werde euch demnächst berichten!

Burger auf dem Weber Go Anywhere

Burger & Bacon vom Go Anywhere

Weber Go Anywhere beim Camping

 

Meine Verlinkungen in den Beiträgen erhalten sogenannte Provision-Links, wenn du auf so einen Link klickst und z.B. über Amazon etwas einkaufst, erhalte ich eine Provision. Der Preis verändert sich für dich dadurch natürlich nicht.

2 comments on “Test: Edelstahlrost Weber Go Anywhere”

    • bbqlicate Antworten

      Moin Klaus,
      ich habe einfach diese fertigen Packungen genommen 😉 Ein Rezept könnte aber demnächst noch mal folgen!

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.