Wild Hot Dog

in Kooperation - Werbung

Wild Hot Dog

Es muss ja nicht immer ein Burger sein habe ich mir gedacht und nach langer Zeit mal wieder einen Hot Dog gemacht. Dieser Wild Hot Dog vom Grill ist ein echter Leckerbissen! Selbstgebackene Buns, leckere Wild Bratwurst von der Wilde Heinrich und geniale Toppings.

Wild-Hot-Dog-Moesta-Doggie-Roast-12

Moesta Doggie Roast 

Ursprünglich von Westwood BBQ und Klaus grillt ins Leben gerufen, sind die Doggie Roasts mittlerweile bei Moesta-BBQ erhältlich. Die Doggie Roasts gibt es einzeln für 18,90 Euro oder im 2er Set für 29,90 Euro bei Amazon.
Was kann ich mit dem Doggie Roast eigentlich machen? Du kannst damit deine Hot Dog Brötchen von innen anrösten und von außen erwärmen. Dazu wird das aufgeschnittene Hot Dog Brötchen zum anrösten einfach auf das Metall gelegt und bei direkter Hitze kurz angeröstet. Die Saucen ziehen so nicht so schnell in das Brötchen ein und der Hot Dog wird nicht matschig.
Die Doggie Roasts sind übrigens aus 100% Edelstahl und super stabil. Sie dienen nicht nur als Hot Dog Röster, sondern auch als Temperaturfühler- oder Fleischspieß-Halter. Eine absolut geniale Erweiterung für alle Hot Dog Liebhaber!

Moesta Doggie Roast im Einsatz

Burger Buns als Hot Dog Buns

Hot Dog Brötchen gibt es mittlerweile in fast jedem Supermarkt, überzeugt haben die Brötchen mich irgendwie nicht. Klar, wenn es mal schnell gehen muss, sind die Discounter Brötchen in Ordnung, aber selbstgebacken ist immer noch eine andere Welt.
Ein spezielles Hot Dog Brötchen Rezept habe ich dafür nicht genommen, sondern mein Burger Buns Rezept. Die Teiglinge habe ich dafür nicht wie Brötchen geformt sondern einfach als Rolle geformt.

Hot Dog Buns

Wild Hot Dog für 2-4 Personen



Die Zutaten für einen wilden Hot Dog

Zutaten

  • Wild Bratwurst z.B. von der Wilde Heinrich
  • Hot Dog Brötchen (Rezept Burger Buns)
  • 100g brauner Zucker
  • 250ml Rotwein
  • 5 mittlere rote Zwiebeln
  • Gurken Relish
  • American Mustard Senf

Zubereitung

  1. Im ersten Schritt die Hot Dog Brötchen nach Rezept machen und als Rolle formen. Wer mag kann natürlich auch gekaufte Hot Dog Brötchen aus dem Supermarkt nehmen, das spart euch Zeit.

  2. Die Zwiebeln schälen und achteln, anschließend in einen Topf mit etwas Olivenöl geben. Den braunen Zucker dazugeben und bei mittlerer Hitze kurz karamellisieren lassen. Mit dem Rotwein ablöschen und bei geringer Hitze reduzieren lassen.

  3. Den Grill für direkte mittlere Hitze vorbereiten und die Doggie Roasts auf den Rost stellen. Nachdem aufheizen die Hot Dog Brötchen aufschneiden und auf dem Doggie Roast anrösten. Das geht in der Regel ziemlich schnell, also besser den Grill nicht aus den Augen lassen.

  4. Die Doggie Roast können jetzt gedreht werden in die Warmhalte-Position und in den indirekten Bereich gestellt werden. Die Brötchen bleiben so schön warm und die Wild Bratwurst kann im direkten Bereich gegrillt werden.

  5. Sobald die Wild Bratwurst fertig ist, den Senf auf die Innenseite des Brötchens geben. Anschließend die Bratwurst in das Hot Dog Brötchen geben und mit den Rotwein-Zwiebeln und dem Gurken Relish "finishen". Guten Appetit 🙂

    Wild-Hot-Dog-Moesta-Doggie-Roast-13
 

Verwendete Produkte

2 comments on “Wild Hot Dog”

  1. Andy Antworten

    Sieht sehr lecker aus, Marcel. Hast du schon mal Fleisch vom Arends Hof in Achterhorn / Emlichheim bezogen? Wollschwein, Bentheimer Landschwein gekreuzt mit Petrella und verschiedene Rinder allesamt auf einem riesen Areal großgezogen.

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.