Your Beef von Yourbeef.de [Update 18.07.2016]

in Kooperation - Werbung

Your Beef von Yourbeef

In den sozialen Netzwerk bin ich vor kurzem auf ein interessantes „Projekt“ aufmerksam geworden. Die Blogger Kollegen von DonCaruso BBQ und Rooftop BBQ haben sich bei Yourbeef.de einen ganzen Rinderrücken ganz nach Ihren Wünschen trockenreifen lassen. Das sogenannte „Dry Aged“ Verfahren erfolgt dabei zwischen 28 und 42 Tagen.
Da ein Kumpel und ich schon länger mit dem Kauf eines halben Rinds geliebäugelt haben, kam diese Option genau zur richtigen Zeit. Übrigens den Rinderrücken können wir uns dann später so zerlegen lassen wie wir es möchten. Sehr geil!

Ablauf

Im ersten Schritt habe ich Stephan von Yourbeef.de kontaktiert und ihm von unseren Plänen erzählt. Kurze Zeit später haben uns dann schon die ersten Fotos von „unserem“ Rinderrücken erreicht. Grundsätzlich könnt ihr euch den Rinderrücken anhand von Fotos selbst aussuchen, allerdings haben wir es dem Profi überlassen.

IMG_9728

In unserem Fall wiegt der Rinderrücken gute 16,8kg, der Preis beläuft sich auf unter 30 Euro pro Kilo. Wieviel letztendlich übrig bleibt werde ich euch am Ende der Reifephase berichten.

42 Tage Dry Aged

Als Dauer der Trockenreifung haben wir uns auf 42 Tage geeignet, die Lieferung erfolgt dann in unserem Fall in 2 Teilen, so haben wir den gesamten Sommer genug leckere Steaks. So ein ganzer Rinderrücken ist natürlich ne Menge Fleisch und nicht jeder hat soviel Bedarf, daher macht es einfach wie wir und teilt euch das gute Stück.
Welche Cuts wir uns schneiden lassen, entscheiden wir später. Soviel erstmal zum Ablauf und der Idee hinter „Your Beef – DEIN Fleisch“.

Updates

In den nächsten Wochen werde ich den Beitrag hier mit den jeweiligen Foto Updates vervollständigen, also schaut immer mal wieder rein.
27.05.2016
02.06.2016
17.06.2016
28.06.2016
08.07.2016
Die 42 Tage sind rum und ich kann es kaum noch erwarten. Mehr dazu ganz bald an gleicher Stelle!
18.07.2016
Das erste Paket ist bei mir eingegangen, eine schöne Lieferung Porterhouse Steaks kam pünktlich zum Wochenende per UPS. Das erste Porterhouse musste natürlich umgehend vergrillt und gekostet werden. Ein paar Eindrücke:
Das Warten hat sich in jedem Fall gelohnt, ich bin sehr begeistert. Das Porterhouse war butterzart, schön aromatisch und unglaublich lecker. Ich freue mich schon jetzt auf die weiteren Schmuckstücke. Übrigens haben wir uns erstmal nur eine Hälfte des Rückens schicken lassen, die zweite Hälfte kommt im August. Was genau daraus geworden ist, teile ich euch mit, sobald die Lieferung bei mir eintrifft.
Bis dahin habe ich noch ein paar Porterhouse Steaks die gegrillt werden möchten 😉

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.